Archiv

Suchen Sie los!

Im drehscheibe-Archiv finden Sie rund 8.000 Artikel aus mehr als 200 Zeitungstiteln, die seit 1997 in der drehscheibe erschienen sind. Außerdem in diesem Ideenfundus: Ausführliche Inhaltsangaben von Autorenbeiträgen für das drehscheibe-Magazin, Seminardokumentationen und Fachpublikationen für Journalisten. drehscheibe-Abonnenten haben nach dem Einloggen freien Zugriff auf diese Online-Datenbank.

Finden Sie einen bestimmten Artikel nicht? Ist ihr Schlagwort nicht dabei? Oder suchen Sie nach älteren Artikeln? Dann schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an redaktion@drehscheibe.org

Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "Verbrechen"

Kommentar über Grundrechte nach Lübcke-Mord

Neue Osnabrücker Zeitung
23.06.2019
In der Debatte um einen möglichen Grundrechtsentzug für Verfassungsfeinde nach dem Mord an Walter Lübcke bezieht ein Redakteur der Osnabrücker Zeitung Position. Manuel Glasfort weist in seinem Kommentar auf die Rolle der Grundrechte als Abwehrrechte gegen den Staat hin und warnt davor, sie an Bedingungen zu knüpfen: Damit laufe ein Staat Gefahr, autoritär zu werden. Zudem, so betont er, lebe die wehrhafte Demokratie von der Zustimmung der Bürger, erzwingen könne ein freiheitlicher Staat diese nicht.
Letzte Änderung
01.08.2019
Titel
Kommentar über Grundrechte nach Lübcke-Mord
In
Neue Osnabrücker Zeitung
Am
23.06.2019
Inhalt
In der Debatte um einen möglichen Grundrechtsentzug für Verfassungsfeinde nach dem Mord an Walter Lübcke bezieht ein Redakteur der Osnabrücker Zeitung Position. Manuel Glasfort weist in seinem Kommentar auf die Rolle der Grundrechte als Abwehrrechte gegen den Staat hin und warnt davor, sie an Bedingungen zu knüpfen: Damit laufe ein Staat Gefahr, autoritär zu werden. Zudem, so betont er, lebe die wehrhafte Demokratie von der Zustimmung der Bürger, erzwingen könne ein freiheitlicher Staat diese nicht.

Familie über Staat

Kölner Stadt-Anzeiger
27.03.2019
Kriminelle Familienclans geben ihre Ablehnung gegenüber demokratischen Werten an ihre Kinder weiter. Ein freier Journalist recherchierte monatelang im Milieu zwielichtiger Parallelgesellschaften.
Letzte Änderung
01.08.2019
Titel
Familie über Staat
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
27.03.2019
Inhalt
Kriminelle Familienclans geben ihre Ablehnung gegenüber demokratischen Werten an ihre Kinder weiter. Ein freier Journalist recherchierte monatelang im Milieu zwielichtiger Parallelgesellschaften.

Presserat: Haus eines Mordopfers gezeigt

drehscheibe
01.03.2019
Eine Frau wurde umgebracht. Die Regionalzeitung veröffentlicht ein Foto des Tatorts, weil bereits eines in den sozialen Netzwerken kursierte.
Letzte Änderung
01.03.2019
Titel
Presserat: Haus eines Mordopfers gezeigt
In
drehscheibe
Am
01.03.2019
Inhalt
Eine Frau wurde umgebracht. Die Regionalzeitung veröffentlicht ein Foto des Tatorts, weil bereits eines in den sozialen Netzwerken kursierte.

Presserat: Jahre danach abgebildet

drehscheibe
20.10.2018
Die Geiselnahme von Gladbeck war einer der spektakulärsten Kriminalfälle Deutschlands. Durften aktuelle Fotos der Täter 30 Jahre später noch gezeigt werden?
Letzte Änderung
18.10.2018
Titel
Presserat: Jahre danach abgebildet
In
drehscheibe
Am
20.10.2018
Inhalt
Die Geiselnahme von Gladbeck war einer der spektakulärsten Kriminalfälle Deutschlands. Durften aktuelle Fotos der Täter 30 Jahre später noch gezeigt werden?

Making-of: Den Tätern auf der Spur

Westfalenpost
01.02.2018
Die Westfalenpost hat in einer Serie Kriminalverbrechen neu aufgerollt, die ihre Leser bewegen. Dabei standen vor allem unaufgeklärte Verbrechen im Fokus.
Letzte Änderung
01.02.2018
Titel
Making-of: Den Tätern auf der Spur
In
Westfalenpost
Am
01.02.2018
Inhalt
Die Westfalenpost hat in einer Serie Kriminalverbrechen neu aufgerollt, die ihre Leser bewegen. Dabei standen vor allem unaufgeklärte Verbrechen im Fokus.

Tabuthema Gewalt

Offenburger Tageblatt
25.02.2016
Ein gewalttätiger Vater, ein prügelnder Freund: Eine Redakteurin trifft eine Frau, die ins Frauenhaus geflohen ist.
Letzte Änderung
26.10.2018
Titel
Tabuthema Gewalt
In
Offenburger Tageblatt
Am
25.02.2016
Inhalt
Ein gewalttätiger Vater, ein prügelnder Freund: Eine Redakteurin trifft eine Frau, die ins Frauenhaus geflohen ist.

Presserat: Zu genau geschildert

drehscheibe
01.04.2015
Eine Zeitung berichtet – ohne Namen zu nennen, aber sehr detailliert – über Missbrauchsvorwürfe gegen einen Angeklagten. Eine Leserin sieht die Interessen des Opfers verletzt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Zu genau geschildert
In
drehscheibe
Am
01.04.2015
Inhalt
Eine Zeitung berichtet – ohne Namen zu nennen, aber sehr detailliert – über Missbrauchsvorwürfe gegen einen Angeklagten. Eine Leserin sieht die Interessen des Opfers verletzt.

Dem Täter auf der Spur

Nordwest-Zeitung (Oldenburg)
27.02.2015
In einem Online-Dossier rollen zwei Redakteure den Fall des Krankenpflegers Niels Högel auf, der im Verdacht steht, für den Tod von rund 200 Menschen verantwortlich zu sein.
Letzte Änderung
20.06.2017
Titel
Dem Täter auf der Spur
In
Nordwest-Zeitung (Oldenburg)
Am
27.02.2015
Inhalt
In einem Online-Dossier rollen zwei Redakteure den Fall des Krankenpflegers Niels Högel auf, der im Verdacht steht, für den Tod von rund 200 Menschen verantwortlich zu sein.

Suche nach Erklärungen

Thüringer Allgemeine (Erfurt)
14.12.2013
Die Redaktion debattiert mit Experten, inwiefern die Verbrechen des NSU eine Folge der Wende sind.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Suche nach Erklärungen
In
Thüringer Allgemeine (Erfurt)
Am
14.12.2013
Inhalt
Die Redaktion debattiert mit Experten, inwiefern die Verbrechen des NSU eine Folge der Wende sind.

Tatort Seminarraum

drehscheibe
20.10.2013
Wie lässt sich im Lokalen über Verbrechen berichten? Darüber diskutierten Journalistinnen und Journalisten auf einem bpb-Modellseminar in Rostock.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Tatort Seminarraum
In
drehscheibe
Am
20.10.2013
Inhalt
Wie lässt sich im Lokalen über Verbrechen berichten? Darüber diskutierten Journalistinnen und Journalisten auf einem bpb-Modellseminar in Rostock.

Schreiben gegen mörderische Gewalt

drehscheibe
01.10.2013
Beim Brandanschlag in Solingen 1993 starben fünf Menschen. Stefan Kob, Chefredakteur des Solinger Tageblatts, erklärt, wie seine Zeitung damals und 20 Jahre später darüber berichtete.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Schreiben gegen mörderische Gewalt
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
Beim Brandanschlag in Solingen 1993 starben fünf Menschen. Stefan Kob, Chefredakteur des Solinger Tageblatts, erklärt, wie seine Zeitung damals und 20 Jahre später darüber berichtete.

Tatort Wald

Kölner Stadt-Anzeiger
25.06.2013
Der Wald als Ort des Rückzugs und des Einklangs mit der Natur? Nicht nur. Eine Redakteurin des Kölner Stadt-Anzeigers durchstreift einen Forst in ihrer Region und stößt dabei nicht nur auf seltene Baumarten. Sie entdeckt unter anderem auch Spuren eines tödlichen Unfalls und eines Mordes.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Tatort Wald
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
25.06.2013
Inhalt
Der Wald als Ort des Rückzugs und des Einklangs mit der Natur? Nicht nur. Eine Redakteurin des Kölner Stadt-Anzeigers durchstreift einen Forst in ihrer Region und stößt dabei nicht nur auf seltene Baumarten. Sie entdeckt unter anderem auch Spuren eines tödlichen Unfalls und eines Mordes.

Spurensuche an den NSU-Tatorten

Nürnberger Nachrichten
04.05.2013
Warum hier? Was erinnert noch an die Morde der Nsu? Die Nürnberger Nachrichten begeben sich auf Spurensuche und sprechen mit Anwohnern und einigen neuen Mietern der Tatorte.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Spurensuche an den NSU-Tatorten
In
Nürnberger Nachrichten
Am
04.05.2013
Inhalt
Warum hier? Was erinnert noch an die Morde der Nsu? Die Nürnberger Nachrichten begeben sich auf Spurensuche und sprechen mit Anwohnern und einigen neuen Mietern der Tatorte.

Neue Masche aufgedeckt

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (Kassel)
22.01.2013
In der Hessischen/ Niedersächsischen Allgemeinen stellte eine Redakteurin eine neue Masche von Einbrechern vor – das sogenannte Home-Checking. Dabei suchen Einbrecher gezielt nach Autoschlüsseln, um dann die Fahrzeuge zu entwenden. In dem Text kam ein Vertreter der Polizei zu Wort und erklärte, an welchen Tatorten sich die Diebstähle ereignet hatten, wie hoch die entstandenen Sachschäden waren und wie man sich schützen kann.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Neue Masche aufgedeckt
In
Hessische/Niedersächsische Allgemeine (Kassel)
Am
22.01.2013
Inhalt
In der Hessischen/ Niedersächsischen Allgemeinen stellte eine Redakteurin eine neue Masche von Einbrechern vor – das sogenannte Home-Checking. Dabei suchen Einbrecher gezielt nach Autoschlüsseln, um dann die Fahrzeuge zu entwenden. In dem Text kam ein Vertreter der Polizei zu Wort und erklärte, an welchen Tatorten sich die Diebstähle ereignet hatten, wie hoch die entstandenen Sachschäden waren und wie man sich schützen kann.

Im Archiv ermittelt

Tages-Anzeiger (Zürich)
27.12.2012
Ein Redakteur beleuchtet ungeklärte Tötungsdelikte und recherchiert bisher unbekannte Details.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Im Archiv ermittelt
In
Tages-Anzeiger (Zürich)
Am
27.12.2012
Inhalt
Ein Redakteur beleuchtet ungeklärte Tötungsdelikte und recherchiert bisher unbekannte Details.

Gegen alle Widerstände

General-Anzeiger (Bonn)
08.01.2012
Der Chefreporter des General-Anzeigers befasst sich mit einem Vermisstenfall und hilft bei der Aufdeckung eines Mordes.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Gegen alle Widerstände
In
General-Anzeiger (Bonn)
Am
08.01.2012
Inhalt
Der Chefreporter des General-Anzeigers befasst sich mit einem Vermisstenfall und hilft bei der Aufdeckung eines Mordes.

Wie schützt man sich vor Einbrechern?

Kölner Stadt-Anzeiger
27.10.2011
Um den Schutz vor Einbrüchen ging es auch im Kölner Stadt-Anzeiger. Eine Redakteurin sprach mit einem Ingenieur, der Schwachstellen an Fenstern und Türen aufspürt und Häuser einbruchssicher macht.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Wie schützt man sich vor Einbrechern?
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
27.10.2011
Inhalt
Um den Schutz vor Einbrüchen ging es auch im Kölner Stadt-Anzeiger. Eine Redakteurin sprach mit einem Ingenieur, der Schwachstellen an Fenstern und Türen aufspürt und Häuser einbruchssicher macht.

Einbruch-Serie

Nordsee-Zeitung
27.09.2011
Einbrüche bringen meist nicht nur materielle Verluste mit sich, mit jedem Einbruch ist auch der Schock verbunden, dass ein Fremder in die Privatsphäre eingedrungen ist. Die Nordsee-Zeitung (Bremerhaven) zeigte in einer Serie die verschiedenen Seiten des Einbruchs: Welche Möglichkeiten hat man, sich zu schützen? Wie traumatisiert sind die Opfer?
Letzte Änderung
29.08.2013
Titel
Einbruch-Serie
In
Nordsee-Zeitung
Am
27.09.2011
Inhalt
Einbrüche bringen meist nicht nur materielle Verluste mit sich, mit jedem Einbruch ist auch der Schock verbunden, dass ein Fremder in die Privatsphäre eingedrungen ist. Die Nordsee-Zeitung (Bremerhaven) zeigte in einer Serie die verschiedenen Seiten des Einbruchs: Welche Möglichkeiten hat man, sich zu schützen? Wie traumatisiert sind die Opfer?

Serie zur Straftatenprävention

Hannoversche Allgemeine
01.06.2011
In einer Serie wird dargelegt, wie man den gängigsten Straftaten in der Region vorbeugen kann.
Letzte Änderung
24.08.2011
Titel
Serie zur Straftatenprävention
In
Hannoversche Allgemeine
Am
01.06.2011
Inhalt
In einer Serie wird dargelegt, wie man den gängigsten Straftaten in der Region vorbeugen kann.

Kriminalität in der Region

Rundschau für den Schwäbischen Wald (Gaildorf)
28.05.2011
Straftaten und die Kriminalität direkt vor der Haustür: Ein Redakteur der Rundschau für den Schwäbischen Wald (Gaildorf) beleuchtete in einer achtteiligen Serie verschiedene Aspekte der Kriminalität in der Region: Wie haben sich die Statistiken entwickelt? Welche Straftaten werden begangen? Der Redakteur befragte dazu unter anderem Polizeihauptkommissare, Gemeinderatsmitglieder und lokale Politiker.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Kriminalität in der Region
In
Rundschau für den Schwäbischen Wald (Gaildorf)
Am
28.05.2011
Inhalt
Straftaten und die Kriminalität direkt vor der Haustür: Ein Redakteur der Rundschau für den Schwäbischen Wald (Gaildorf) beleuchtete in einer achtteiligen Serie verschiedene Aspekte der Kriminalität in der Region: Wie haben sich die Statistiken entwickelt? Welche Straftaten werden begangen? Der Redakteur befragte dazu unter anderem Polizeihauptkommissare, Gemeinderatsmitglieder und lokale Politiker.

Polizeireporter vor Ort

Hannoversche Allgemeine Zeitung
08.05.2010
Um die Kriminalstatistik auf Stadtteile und umliegende Orte herunterzubrechen, macht sich die Zeitung selbst ein BIld von der Lage.
Letzte Änderung
15.06.2011
Titel
Polizeireporter vor Ort
In
Hannoversche Allgemeine Zeitung
Am
08.05.2010
Inhalt
Um die Kriminalstatistik auf Stadtteile und umliegende Orte herunterzubrechen, macht sich die Zeitung selbst ein BIld von der Lage.

Missbrauchsfälle im Internat

Mindelheimer Zeitung
02.03.2010
Die Zeitung berichtet über Missbrauchsfälle an einem Internat und arbeitet bei der Recherche mit der Recklinghäuser Zeitung zusammen.
Letzte Änderung
18.03.2011
Titel
Missbrauchsfälle im Internat
In
Mindelheimer Zeitung
Am
02.03.2010
Inhalt
Die Zeitung berichtet über Missbrauchsfälle an einem Internat und arbeitet bei der Recherche mit der Recklinghäuser Zeitung zusammen.

Senioren werden von Trickbetrügern ausgenommen

Kölner Stadt-Anzeiger
03.12.2009
Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in einer Serie über organisierte Trickbetrüger, die es auf alte Menschen abgesehen haben.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Senioren werden von Trickbetrügern ausgenommen
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
03.12.2009
Inhalt
Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in einer Serie über organisierte Trickbetrüger, die es auf alte Menschen abgesehen haben.

Familiäre Daten aus Flugblatt veröffentlicht

drehscheibe
01.06.2009
Letzte Änderung
28.05.2009
Titel
Familiäre Daten aus Flugblatt veröffentlicht
In
drehscheibe
Am
01.06.2009
Inhalt

Gefühlte (Un)sicherheit

Qestdeutsche Allgemeine Zeitung
25.04.2008
Leser berichten von „dunklen Ecken“ in Essen, in denen sie sich unwohl fühlen. Die Leser konnten sich per mail oder Post an die Redaktion wenden oder im online-Forum über ihre „Angst-Räume“ diskutieren. Die Resonanz war groß und überraschend: Der gefühlte Kriminalitätsschwerpunkt hatte sich verschoben, die „Klassiker“ wurden kaum noch genannt. In der Printausgabe wurde das Thema durch einen Blick in die Polizeistatistik und ein Interview mit einer Expertengruppe für städtebauliche Prävention fortgeführt. Die Leserdiskussion dagegen spielte sich vorwiegend im Internet ab.
Letzte Änderung
22.10.2008
Titel
Gefühlte (Un)sicherheit
In
Qestdeutsche Allgemeine Zeitung
Am
25.04.2008
Inhalt
Leser berichten von „dunklen Ecken“ in Essen, in denen sie sich unwohl fühlen. Die Leser konnten sich per mail oder Post an die Redaktion wenden oder im online-Forum über ihre „Angst-Räume“ diskutieren. Die Resonanz war groß und überraschend: Der gefühlte Kriminalitätsschwerpunkt hatte sich verschoben, die „Klassiker“ wurden kaum noch genannt. In der Printausgabe wurde das Thema durch einen Blick in die Polizeistatistik und ein Interview mit einer Expertengruppe für städtebauliche Prävention fortgeführt. Die Leserdiskussion dagegen spielte sich vorwiegend im Internet ab.

Ist Graffiti Kunst oder Vandalismus?

Neue Presse
15.06.2007
Die Neue Presse (Hannover) warf einen Blick auf die Kunst im öffentlichen Raum. Unter anderem befragte sie einen Experten, was von gesprühten Kunstwerken zu halten sei und zeigte Farbbilder von spektakulären Beispielen.
Letzte Änderung
17.09.2010
Titel
Ist Graffiti Kunst oder Vandalismus?
In
Neue Presse
Am
15.06.2007
Inhalt
Die Neue Presse (Hannover) warf einen Blick auf die Kunst im öffentlichen Raum. Unter anderem befragte sie einen Experten, was von gesprühten Kunstwerken zu halten sei und zeigte Farbbilder von spektakulären Beispielen.

Kuriose Kriminalfälle aus vier Jahrhunderten

Ludwigsburger Kreiszeitung
23.07.2005
Unter dem Titel „Mordakte Ludwigsburg“ stellt die Lokalredaktion der Ludwigsburger Kreiszeitung spektakuläre und kuriose Tötungsdelikte aus vier Jahrhunderten vor. Die Serie entstand in Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv Ludwigsburg, das begleitend auch Sonderführungen durch das Archiv anbot.
Letzte Änderung
20.11.2008
Titel
Kuriose Kriminalfälle aus vier Jahrhunderten
In
Ludwigsburger Kreiszeitung
Am
23.07.2005
Inhalt
Unter dem Titel „Mordakte Ludwigsburg“ stellt die Lokalredaktion der Ludwigsburger Kreiszeitung spektakuläre und kuriose Tötungsdelikte aus vier Jahrhunderten vor. Die Serie entstand in Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv Ludwigsburg, das begleitend auch Sonderführungen durch das Archiv anbot.

Opfer einer Straftat wartet auf den Prozess

Ruppiner Tageblatt
23.09.2004
Das Ruppiner Tageblatt, eine Lokalausgabe der Märkischen Allgemeinen (Potsdam), lässt eine Frau anonym zu Wort kommen, die als Kind mutmaßlich von ihrem eigenen Großvater sexuell missbraucht wurde und nun auf den Prozess gegen ihn wartet.
Letzte Änderung
23.07.2010
Titel
Opfer einer Straftat wartet auf den Prozess
In
Ruppiner Tageblatt
Am
23.09.2004
Inhalt
Das Ruppiner Tageblatt, eine Lokalausgabe der Märkischen Allgemeinen (Potsdam), lässt eine Frau anonym zu Wort kommen, die als Kind mutmaßlich von ihrem eigenen Großvater sexuell missbraucht wurde und nun auf den Prozess gegen ihn wartet.

Lockruf der Rendite - Profitgier

Heidenheimer Zeitung
16.12.1997
"Wenn die Rendite lockt, setzt der Verstand mitunter aus", meint Erwin Bachmann von der Heidenheimer Zeitung. Anders sei kauum zu erklären, daß solvente Privatpersonen und Geschäftsleute noch immer auf dubiose Versprechungen hereinfallen - zum beispiel auf die bundesweit aktive "Nigeria-Connection".
Letzte Änderung
31.10.2008
Stichwort(e)
Titel
Lockruf der Rendite - Profitgier
In
Heidenheimer Zeitung
Am
16.12.1997
Inhalt
"Wenn die Rendite lockt, setzt der Verstand mitunter aus", meint Erwin Bachmann von der Heidenheimer Zeitung. Anders sei kauum zu erklären, daß solvente Privatpersonen und Geschäftsleute noch immer auf dubiose Versprechungen hereinfallen - zum beispiel auf die bundesweit aktive "Nigeria-Connection".

Praktisch immer steht Aussage gegen Aussage - Wenn Polizisten Polizisten überführen sollen

Süddeutsche Zeitung
23.10.1995
Bericht der Süddeutschen Zeitung über Polisten, die gegen ihre Kollegen ermitteln. Weil das Kommissariat 134 im Zusammenhang mit Übergriffen gegen Ausländer in der SZ auftauchte, wurde es zum Gegenstand des Interesses.
Letzte Änderung
31.10.2008
Titel
Praktisch immer steht Aussage gegen Aussage - Wenn Polizisten Polizisten überführen sollen
In
Süddeutsche Zeitung
Am
23.10.1995
Inhalt
Bericht der Süddeutschen Zeitung über Polisten, die gegen ihre Kollegen ermitteln. Weil das Kommissariat 134 im Zusammenhang mit Übergriffen gegen Ausländer in der SZ auftauchte, wurde es zum Gegenstand des Interesses.