dpa-News-Tipp

Datenskandal bei Facebook

von Katharina Dodel

Millionen Nutzerdaten gingen an die Firma Cambridge Analytica. (Foto: fotolia/Weissblick)
Millionen Nutzerdaten gingen an die Firma Cambridge Analytica. (Foto: fotolia/Weissblick)

Die dpa berichtet am 22. März 2018: Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat in dem Skandal um mutmaßlichen Datenmissbrauch zwar Fehler eingeräumt und sich auch entschuldigt – sein Unternehmen gerät dennoch immer stärker in die Defensive. Justiz- und Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) kündigte an, Vertreter des Unternehmens in ihr Ministerium zu laden, um eine Erklärung zu erzwingen. Die EU-Justizkommissarion Věra Jourová warnte angesichts des Datenskandals gar davor, die Demokratie sei bedroht.
(...)

drehscheibeTipp:

  1. Im sozialen Netzwerk geben Menschen viele Informationen preis. Wegen des Umgangs mit den Daten wird das Unternehmen kritisiert. Die Eßlinger Zeitung stellt einem Facebook-Nutzer einen -Verweigerer gegenüber, das Haller Tagblatt beschäftigt sich auf einer Sonderseite mit Datensicherheit und ein Redakteur der Münchener Abendzeitung hat sich bei Facebook abgemeldet. Hier geht's zum PDF.
  2. Es gibt nicht nur Datendiebe, sondern auch Datenschützer. Der Kölner Stadt-Anzeiger stellt eine Firma vor, die Unternehmen beim Datenschutz behilflich ist. Hier geht's zum PDF.

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich also gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.