Rückblick

Die besten Ideen aus Koblenz

von drehscheibe-Redaktion

Christian Lindner gibt seinen Posten als Chefredakteur der Rhein-Zeitung auf. Die drehscheibe hat seine Arbeit dort über die Jahre begleitet. Eine Auswahl der besten Geschichten.

Hier kommt die harte Paywall

Diese Meldung sorgte Anfang des Jahres 2015 für Furore: Christian Lindner verkündete, er wolle die Gratiskultur im Netz beenden. Ab Januar 2015 gab es auf der Webseite der Zeitung keine kostenlosen Texte mehr. Das brachte in einer ersten Bilanz zwar 23 Prozent weniger Visits. Im Gespräch mit der drehscheibe stellte sich Lindner dennoch buchstäblich hinter die harte Paywall – und erklärte, warum er ganz gelassen auf Visits verzichtet und weshalb die Reichweite für die Koblenzer ab sofort keine Rolle mehr spielte.

Multimedia-Reportage

Für eine aufwendige Erzählform entschied sich die Rhein-Zeitung im Jahr 2013. Unter dem Titel „Arabellion“ produzierten die Koblenzer ein Special, das den Arabischen Frühling bilanzierte. Vorbild war die berühmte Webreportage „Snowball“. Zum PDF

Arabellion – die Multimedia-Reportage

Konzepte zur Wahl

Großen Wert legte Lindner als Chefredakteur auf die Einbindung von Volontären. So bereisten die Volontäre der Rhein-Zeitung zur Bundestagswahl 2009 die Region mit einem Wahlmobil. Regina Theunissen, Projektbeauftragte der Chefredaktion, erzählte der drehscheibe, wie das Volo-Projekt umgesetzt wurde. Zum Interview

In ihrem Konzept „Wahlzeit“ zur Bundestagswahl 2013 legte die Rhein-Zeitung den Fokus auf eine junge und verständliche Berichterstattung. Damit gewann sie den W(ahl)-Award der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Zum drehbuch

Recherche

Im Jahr 2012 belegte Ursula Samary, Chefreporterin der Rhein-Zeitung, den zweiten Platz beim Wächterpreis. Seit dem Jahr 2007 berichtete sie über die parteitaktisch geprägte Besetzung der Präsidentenstelle am Oberlandesgericht Koblenz. Die drehscheibe sprach darüber mit Christian Lindner.

Jetzt wird getwittert

Bei der Rhein-Zeitung twittern verschiedene Redaktionen, unter anderem alle Lokalredaktionen. Ein Konzept, dass Lindner eingeführt hat – als einer der ersten Chefredakteure Deutschlands. Welches Ziel damit verfolgt wird, erzählte Lindner im Gespräch mit der drehscheibe. Zum Interview


Veröffentlicht am

Zurück

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.