Iryna Hornieva ist ukrainische Journalistin. Derzeit lebt sie in Hagen und arbeitet für die Westfalenpost.
Krieg gegen die Ukraine

Mit den Geflüchteten sind auch Journalistinnen nach Deutschland gekommen, wie zum Beispiel Iryna Hornieva aus Krementschuk. Sie arbeitet inzwischen für die Westfalenpost, bloggt und schreibt Glossen. Wie kam es dazu? Jens Stubbe und Marcel Krombusch erzählen die Geschichte.

Morgens informieren sich die meisten Menschen über ihr Smartphone. (Foto: AdobeStock/fifeflyingfife)

Mehr Menschen beschreiben sich als nachrichtenmüde, das Interesse an Nachrichten hat abgenommen: Der neue Digital News Report offenbart so manche Eigenheiten des deutschen Nachrichtenkonsums. Fiene checkt sie.

Die Sommer-Ausgabe 2022 der drehscheibe

Volksfeste, Ausflüge, Aktionen – und das auf allen Kanälen. Mit welchen Ideen Lokalzeitungen gut durch die heißen Tage kommen.

Etwa 80 Bäder schließen bundesweit in jedem Jahr. (AdobeStock/Seventyfour)
Etwa 80 Bäder schließen bundesweit in jedem Jahr. (AdobeStock/Seventyfour)
dpa-News-Tipp

Vielerorts werden händeringend Bademeister gesucht, einige Freibäder können wegen Personalmangels nicht öffnen. Vor allem für viele Nicht-Schwimmer ist das ein großes Problem.

Patrick Torma befasst sich mit Filmen, die sich um Journalisten drehen. (Foto: Camillo Lemke)
Patrick Torma befasst sich mit Filmen, die sich um Journalisten drehen. (Foto: Camillo Lemke)

Patrick Torma beschäftigt sich auf seinem Blog mit Filmen, in denen Journalistinnen und Journalisten eine Rolle spielen. Gut 300 hat er schon besprochen.

Videos auf drehscheibe
25. Forum Lokaljournalismus

Inspiration und Austausch

Was wir mitnehmen vom 25. Forum Lokaljournalismus – eine Umfrage unter Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

NEUE VIDEOS
Großstadt versus ländliche Region: Wo ist erfährt die Queer-Community mehr Toleranz? Die MAZ fragte nach. (Foto: Märkische Allgemeine Zeitung)
Großstadt versus ländliche Region: Wo ist erfährt die Queer-Community mehr Toleranz? Die MAZ fragte nach. (Foto: Märkische Allgemeine Zeitung)
Lokaltipp Juni 2022

Wie tolerant ist die Region gegenüber der LGBTQI+-Community? Dazu befragt die Märkische Allgemeine Zeitung einen bisexuellen Schiedsrichter.

Wo steht unser Medienhaus im Prozess der Digitalisierung? Das fragen sich viele Redakteurinnen und Redakteure. Jasmin Off vom Redaktionsnetzwerk Deutschland sagtn: „Wir stehen am Anfang.“ Wie sie das genau meint, erzählt sie im drehscheibe-Video.

Sylvia Binner fordert mehr Selbstbewusstsein von den regionalen Medienschaffenden und formuliert sechs Denkansätze zum Journalismus nach der Pandemie.

 

Michael Husarek

Am 15. Juni ist ein Metzgermeister aus der Südpfalz in die ukrainische Botschaft nach Berlin eingeladen. Wie es zu dieser besonderen Einladung kam und welchen Beitrag seine Redaktion dazu leistete, erläutert Falk Reimer von der Rheinpfalz.

Seminare der drehscheibe (Foto: AdobeStock/Robert Kneschke)
Seminare der drehscheibe (Foto: AdobeStock/Robert Kneschke)
Seminarangebot

Endlich wieder Präsenzseminare! Um Lokalsport geht es am 21. Juni in Magdeburg. Jetzt noch anmelden! (Foto: AdobeStock/Robert Kneschke)

Logo in Form eines Kreuz auf einem Wahlbogen
Dossier

Wahlen

Musterkonzept

Wahlen auf allen Kanälen

Internetwerkstatt spezial

Bunte Balken, Torten und viel mehr

Best-Practice

Likes für die Wahl

Angriffe auf Juden und ihre Einrichtungen werden wieder häufiger in Deutschland.
Angriffe auf Juden und ihre Einrichtungen werden wieder häufiger in Deutschland.

Der wachsende Antisemitismus ist eine Herausforderung für die Demokratie in Deutschland. Wie können Lokalzeitungen das Thema aufgreifen? Darüber sprachen wir mit der Politologin Dr. Alexandra Kurth von der Justus-Liebig-Universität Gießen.