Symbolbild (Puzzleteile)
Dossier

Corona

Hier bündelt die drehscheibe ihre Berichterstattung rund um die Corona-Krise – Best Practice, Interviews, Videos und vieles mehr.

Ist bald vieles wieder geschlossen? (Foto: AdobeStock/DimaBerlin)
Ist bald vieles wieder geschlossen? (Foto: AdobeStock/DimaBerlin)

Erneut liegt die Zahl der neuen Corona-Infektionen an einem Tag über 2000. Der CDU-Politiker Norbert Röttgen kann sich durchaus vorstellen, dass ein neuer Shutdown nötig werden könnte.

Unterwegs im Verbreitunsggebiet: die Augsburger Allgemeine. (Foto: Screenshot aus dem Video)
Unterwegs im Verbreitunsggebiet: die Augsburger Allgemeine. (Foto: Screenshot aus dem Video)

Wie ergeht es regionalen Unternehmen in Zeiten der Pandemie? Das wollte ein Team der Augsburger Allgemeinen herausfinden und begab sich auf eine Rundreise. Wir sprachen darüber mit Digital-Reporterin Christina Heller.

Screenshot von Esslinger-Zeitung.de.
Screenshot von Esslinger-Zeitung.de.
Lokaltipp August 2020

Die Eßlinger Zeitung sammelt während der Pandemie Alltagsbeobachtungen der Leser und macht daraus eine Chronik.

Beate Luber ist freie Journalistin.
Beate Luber ist freie Journalistin.

Nur weil sie ihre Arbeit gemacht hat, wurde die freie Journalistin Beate Luber auf einer Anti-Corona-Demo im bayerischen Weiden heftig angefeindet und attackiert. Wir sprachen mit ihr über das Geschehen und wie sie es verarbeitet hat.

Benjamin Piel ist Chefredakteur des Mindener Tagblatts.
Benjamin Piel ist Chefredakteur des Mindener Tagblatts.
Wir halten Kontakt!

Der Lockdown ist weithin aufgehoben. Aber wie finden Lokalredaktionen zurück in den Redaktionsalltag? Darüber sprachen wir mit Benjamin Piel, Chefredakteur des Mindener Tageblatts.

Während des Lockdowns war Einkaufen oft nur online möglich. (Foto: AdobeStock/Prostock-studio)
Während des Lockdowns war Einkaufen oft nur online möglich. (Foto: AdobeStock/Prostock-studio)

Die Läden haben offen, die Menschen kaufen wieder. Allerdings längst nicht auf dem Niveau von vor dem Lockdown. Ob dies überhaupt wieder erreicht wird, bezweifeln Konsumforscher.

Neuer Lockdown in Gütersloh. (Foto: AdobeStock/ Elke Hötzel)
Neuer Lockdown in Gütersloh. (Foto: AdobeStock/ Elke Hötzel)

Empörte Eltern, abgewiesene Urlauber, wachsende Wut: Nach dem Corona-Ausbruch in einem Fleischbetrieb von Tönnies ist das öffentliche Leben in zwei Landkreisen von Nordrhein-Westfalen wieder eingeschränkt. (Foto: AdobeStock/ Elke Hötzel)

In der gelben Tonne landen seit März etwa zehn Prozent mehr Verpackungsabfälle. (Foto: AdobeStock/Animaflora PicsStock)
In der gelben Tonne landen seit März etwa zehn Prozent mehr Verpackungsabfälle. (Foto: AdobeStock/Animaflora PicsStock)
dpa-News-Tipp

In der Corona-Krise wird auch wieder mehr Plastik genutzt – etwa als Schutzscheibe im Supermarkt oder Verpackung für Essen. Das macht sich auch beim Müll bemerkbar.

Gespräch mit Steffen Burkert von den Grafschafter Nachrichten.
Gespräch mit Steffen Burkert von den Grafschafter Nachrichten.

Wir halten Kontakt – so heißt die neue Serie der drehscheibe. Heute mit Steffen Burkert, stellvertretender Chefredakteur der Grafschafter Nachrichten.

In Thüringen bald Vergangenheit: Mundschutz und Atemmasken. (Foto: AdobeStock/kzenon)
In Thüringen bald Vergangenheit: Mundschutz und Atemmasken. (Foto: AdobeStock/kzenon)
dpa-News-Tipp

In Thüringen sollen die landesweiten Corona-Schutzvorschriften bald enden. Stattdessen plant Ministerpräsident Ramelow, dass bei Bedarf lokal eingegriffen wird. Es mehren sich warnende Stimmen.

Christoph Linne ist Chefredakteur der Nordsee-Zeitung.
Christoph Linne ist Chefredakteur der Nordsee-Zeitung.
Wir halten Kontakt!

Abstand halten muss nicht heißen, den Kontakt zu verlieren! In loser Folge spricht die drehscheibe mit Chefredakteurinnen und Chefredakteuren über die Erfahrungen mit dem Lockdown und über die Erkenntnisse, die sie aus der Corona-Krise mitnehmen in die Zukunft. Heute mit Christoph Linne, Chefredakteur der Nordsee-Zeitung.

Die Regierung berät wegen Corona über strengere Regeln für Schlachthöfe. (Foto: AdobeStock/David Fuentes)
Die Regierung berät wegen Corona über strengere Regeln für Schlachthöfe. (Foto: AdobeStock/David Fuentes)

92 neue Infektionen in einem Fleischbetrieb: Die Branche mit vielen Subunternehmern und Arbeiter-Sammelunterkünften ist von Corona-Ausbrüchen besonders betroffen. Der Arbeitsminister will dagegen vorgehen.

Foto: Screenshot Onetz.de
Foto: Screenshot Onetz.de

An diversen Orten fanden am Wochenende Demonstrationen gegen die Corona-Auflagen statt, auch in Weiden in der Oberpfalz. Die Zeitung Der neue Tag berichtet über die Kundgebung, eine Bilderschau zeigt das Spektrum der Demonstranten – von Impfgegnern bis hin zu extremen Rechten.

Wird die Corona-Krise zur Plattform für demokratiefeindliche Gruppen? (Foto: AdobeStock/toxicoz)
Wird die Corona-Krise zur Plattform für demokratiefeindliche Gruppen? (Foto: AdobeStock/toxicoz)

Demonstranten, die gegen die Auflagen in der Corona-Krise verstoßen. Ein Ministeriumsmitarbeiter, der Covid-19 als „Fehlalarm“ darstellt. Braut sich da was zusammen?

Urlaub auf Sylt? Dieses Jahr könnte es auf Urlaub im eigenen Land hinauslaufen. (Foto: AdobeStock/eyetronic)
Urlaub auf Sylt? Dieses Jahr könnte es auf Urlaub im eigenen Land hinauslaufen. (Foto: AdobeStock/eyetronic)

Die Corona-Pandemie wirbelt die Urlaubspläne von Millionen Menschen in Deutschland durcheinander. Wann können wir wieder reisen und wohin, fragen sich viele. Die Vorbereitungen der Branche laufen jedenfalls.

Sebastian Martin recherchiert über rechtsextreme Gruppen in der Region Bamberg. (Foto: Lea Schreiber)
Sebastian Martin recherchiert über rechtsextreme Gruppen in der Region Bamberg. (Foto: Lea Schreiber)

Während der Corona-Krise engagieren sich viele Menschen in der Nachbarschaftshilfe. Rechtsextreme versuchen, den Trend für sich zu nutzen, wie der Fränkische Tag berichtet. Ein Gespräch mit Redakteur Sebastian Martin.

Die neue Ausgabe der drehscheibe befasst sich mit Umsetzungen zum Thema Corona.
Die neue Ausgabe der drehscheibe befasst sich mit Umsetzungen zum Thema Corona.
Neue Ausgabe 5/2020

Aber nicht im Lokalen. Datenjournalismus, Service, Information und Unterhaltung: In der Krise zeigen die Redaktionen, was sie können.

Wiebke Möhring ist Professorin für Journalistik an der TU Dortmund.
Wiebke Möhring ist Professorin für Journalistik an der TU Dortmund.

Lokalzeitungen leisten während der Corona-Krise gute Arbeit, meint Journalistik-Professorin Wiebke Möhring. Zugleich dürften sie andere Themen nicht aus dem Blick verlieren.

Die Corona-Themenwoche der drehscheibe vom 20. bis 24. April (Foto: AdobeStock/Eigens)
Die Corona-Themenwoche der drehscheibe vom 20. bis 24. April (Foto: AdobeStock/Eigens)

Interviews, Videos, Best Practice: Vom 20. bis 24. April 2020 findet die Corona-Themenwoche der drehscheibe statt.

Restaurants, Biergärten oder Bars bleiben geschlossen. (Foto: AdobeStock/Comofoto)
Restaurants, Biergärten oder Bars bleiben geschlossen. (Foto: AdobeStock/Comofoto)

Erleichterung bei den einen, Empörung bei den anderen: In der Corona-Krise stellen Bund und Länder für einige Branchen eine Lockerung der Maßnahmen in Aussicht. Nicht nur der Handel hatte auf mehr gehofft.

Jonas Bleeser (li.) und Stefan Wirner im Skype-Gespräch
Jonas Bleeser (li.) und Stefan Wirner im Skype-Gespräch

Kultur in Zeiten der Corona-Krise: Um regionale Autorinnen und Autoren zu unterstützen, veröffentlicht das Schwäbische Tagblatt Videolesungen. Darüber sprachen wir mit Redakteur Jonas Bleeser.

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek spricht sich für eine Stoffmaskenpflicht aus. (Foto: AdobeStock/hurvajs )
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek spricht sich für eine Stoffmaskenpflicht aus. (Foto: AdobeStock/hurvajs )

Experten haben ihre Empfehlungen abgegeben, nun muss die Politik entscheiden: Wann werden Corona-Beschränkungen wieder gelockert? Die Debatte darüber ist vor dem Treffen von Merkel und den Ministerpräsidenten am Mittwoch in vollem Gange.

Die Regierung denkt über Lockerungen nach. (Foto: AdobeStock/juliasudnitskaya)
Die Regierung denkt über Lockerungen nach. (Foto: AdobeStock/juliasudnitskaya)

Angesichts erster Erfolge bei der Eindämmung des Corona-Virus in Deutschland hält Gesundheitsminister Jens Spahn vorsichtige Schritte aus dem staatlich angeordneten Stillstand nach den Osterferien für möglich.

Mundschutz ist inzwischen heiß begehrt.
Mundschutz ist inzwischen heiß begehrt.
Presseschau

Das Corona-Virus beschäftigt Deutschland und die ganze Welt, weite Teile des öffentlichen Lebens stehen still. Wir durchforsten für unsere Presseschau täglich die lokale Berichterstattung. (Foto: AdobeStock/JustLife)

Die Märkische Allgemeine erklärt den Leserinnen und Lesern, wie derzeit die Zeitung entsteht.
Die Märkische Allgemeine erklärt den Leserinnen und Lesern, wie derzeit die Zeitung entsteht.

Das Bedürfnis nach Informationen aus der Region sei derzeit hoch wie lange nicht, sagt Henry Lohmar, Chefredakteur der Märkischen Allgemeinen in Potsdam. Woran er das misst und wie seine Redaktionen in der Krise arbeiten, erzählt er im drehscheibe-Interview.