­Ergebnisse der Schlagwortsuche

  • Es ist ein Dauerbrenner der Verkehrspolitik – und sorgt noch immer verlässlich für Zoff: Soll eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf deutschen Autobahnen kommen? Im Parlament geht es in eine neue Runde.

  • In Frankfurt am Main beginnt heute die Buchmesse. Erwartet werden bis Sonntag rund 7450 Aussteller aus über 100 Ländern. Im vergangenen Jahr waren an den fünf Messetagen mehr als 285.000 Besucher gekommen.

  • Die Nationalkonservativen bleiben in Polen stärkste politische Kraft. Die PiS von Regierungschef Mateusz Morawiecki kann ersten Prognosen nach weiter ohne Koalitionspartner regieren.

  • Nur glückliche Umstände haben offenbar verhindert, dass ein Rechtsextremist in einer Synagoge in Halle ein Massaker anrichtet. Zwei Menschen kamen ums Leben.

  • Wegen rechtsextremer Drohschreiben gegen Moscheen, Parteizentralen, Medien und andere Einrichtungen laufen in vier Bundesländern seit dem frühen Morgen Durchsuchungen.

  • Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte fordert zur Vorbeugung von Übergewicht und Fettleibigkeit bei Heranwachsenden die Einführung einer Zuckersteuer.

  • In Kitas fehlt Personal. Laut einer Studie ist das in mehrfacher Hinsicht problematisch: Die Zeit für die Kinder und ihre Förderung schrumpft, die Belastung der Erzieher wächst.

  • Der deutsche Wald ist zu einem akuten Patienten geworden. Bund und Länder bereiten schon Programme vor – nicht zuletzt als Reaktion auf den Klimawandel. Doch was genau ist sinnvoll – und was kostet das?

  • Nicht nur Alkohol und Nikotin können abhängig machen, sondern auch Computerspiele und Soziale Medien. Auf dem Deutschen Suchtkongress in Mainz diskutieren Experten über die aktuelle Lage.

  • Die IAA startet in diesem Jahr nicht gerade unter günstigen Vorzeichen. Eine Absatzflaute und Unsicherheit über die künftige Nachfrage nach Elektrofahrzeugen lasten auf der Automobilmesse.

  • Großstädte ächzen unter dem Andrang neuer Bewohner – und auf dem Land bluten viele Dörfer aus. Neue Lebens- und Arbeitsmodelle können helfen, das Gefälle zu überwinden.

  • In Deutschland werden mehr Kinder geboren, die Grundschulen werden voller – aber es fehlen Lehrer und Lehrerinnen. Die Bertelsmann-Stiftung hat neue, drastische Zahlen vorgelegt.

  • Sorgen um die Konjunktur und Ängste vor dem Jobverlust nehmen zu. Der Arbeitsminister will gegensteuern – und hat sich für ein geplantes Gesetz einen griffigen Titel ausgedacht.

  • Die Tüte ist auf dem Rückzug. Beim Einkaufen greifen die Verbraucher in Deutschland immer seltener zum Plastikbeutel. Die Umweltministerin will nun trotzdem handeln.

  • Mehrere Tage nach den Bluttaten in Dayton und El Paso besucht US-Präsident Trump die Städte. Er will Trost spenden, sorgt stattdessen aber für Kontroversen. Und er wird mit zunehmend lauten Rufen nach echten Konsequenzen konfrontiert.

  • Erbittert stritten die Niederländer um das Verbot der Vollverschleierung. Nun sind Burkas und Schleier in Ämtern, Krankenhäusern und Nahverkehr untersagt. Doch wer kontrolliert?

  • dpa-News-Tipp

    Wissen für wenig Geld

    Bildung kostet. Doch wieviel sollen Eltern für ihre Kinder zahlen? Etliche Bundesländer wollen Familien stärker entlasten. Berlin hat sich an die Spitze der Bewegung gesetzt.

  • Nicht nur das Elektroauto wird die Industrie verändern. Wer seinen Job behalten wolle, müsse sich fortbilden, sagt die Bundesagentur für Arbeit.

  • Sie sind heiß begehrt, aber kaum zu bekommen: Reinigungskräfte, die einem bei der Haushaltsarbeit zur Seite stehen. Die meisten davon werden schwarz beschäftigt – was zwar illegal ist, aber kaum jemanden interessiert.

  • Viel Zeit zum Erholen nimmt sich die Kanzlerin in der Regel nicht. So ist es auch jetzt, nach ihrer neuen Zitterattacke: Bevor sie in den Urlaub geht, hat Angela Merkel noch jede Menge anstrengender Termine.

  • dpa-News-Tipp

    Digital zum Arzt

    Langwierige Terminsuche oder Warten beim Arzt: Die Beratung per Video oder Telefon soll Patienten das Leben leichter machen, versprechen Krankenhausbetreiber. Doch die Hürden für Telemedizin sind noch hoch.

  • Wie können mehr E-Autos auf die deutschen Straßen kommen? Im Kanzleramt berieten Manager, Gewerkschafter und Koalitionäre erst einmal grundsätzlich – mit einem Fokus auf mehr Stromtankstellen.

  • Immer mehr Menschen sind auf Pflege angewiesen, aber es gibt zu wenige, die den Job machen wollen. Die Bundesregierung bringt deshalb jetzt ihr Gesetz zur besseren Bezahlung von Pflegerinnen und Pflegern auf den Weg.

  • Die Bundesanwaltschaft geht bei dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke von einem rechtsextremen Hintergrund aus. Ein Verdächtiger sitzt in Untersuchungshaft. Wie groß ist die Gefahr weiterer Taten?

  • Der stark wachsende Flugverkehr gilt als Klimakiller. Mangels alternativer Antriebe werden die Jets noch viele Jahre lang fossiles Kerosin verbrennen und klimaschädliches Co2 in die Atmosphäre blasen. Die Branche kämpft um ihr Image.

  • Viele Meeresgebiete Deutschlands stehen zwar unter Schutz, aber wirksam ist dieser sehr oft nicht. Umweltschützer mahnen wirklich ungestörte Regionen für Schweinswale, Fische und Seegraswiesen an.

  • Bundesagrarministerin Julia Klöckner interviewt einen führenden Nestlé-Manager, postet das Video und erntet heftige Reaktionen. Unter den Kritikern sind auch prominente Politiker.

  • dpa-News-Tipp

    Teurer Müll

    Restmüll, Bio, Altpapier und Sperrmüll, große oder kleine Tonne, Leerung häufig oder selten – Müllgebühren sind schwer vergleichbar. Nun gibt es eine neue Rangliste. Mit großen Unterschieden.

  • „Es muss cool werden, Pflegekraft zu sein“, sagt Familienministerin Franziska Giffey. Sie will am Dienstag mit Heil und Spahn Vorschläge der „Konzertierten Aktion Pflege“ vorstellen. Diese Initiative hatten sie vor einem Jahr gestartet.

  • Kramp-Karrenbauer und die Meinungsfreiheit, Nahles und der Rücktritt: Wie geht es nun weiter in der Großen Koalition? Mit welchem Führungspersonal?

  • Otto Waalkes in der bekannten Pose eines hoppelnden Häschens: Dieses Motiv könnte demnächst vier Fußgängerampeln in seiner ostfriesischen Heimatstadt Emden zieren. Heute entscheidet der Rat der Stadt.

  • Dramatischer Absturz für die große Koalition bei der Europawahl: Die SPD wird von den Grünen überholt, die CDU vergeigt die erste Wahl unter Kramp-Karrenbauer und Populisten legen zwar zu, schaffen aber keinen Rechtsruck.

  • Es geht los, „die größte grenzüberschreitende Wahl auf dem Planeten“, wie die EU-Kommission sagt. In den ersten beiden Ländern öffnen die Wahllokale. Wir geben Blitztipps für die Berichterstattung.

  • Kurz vor der Europawahl haben die SPD-Minister Heil und Scholz ein Konzept vorgelegt, wie die Grundrente finanziert werden soll – und damit helle Empörung beim Koalitionspartner ausgelöst.

  • In Niedersachsen muss in Folge des Unwetters ein Krankenhaus geräumt werden, im Allgäu ruft eine Stadt Hochwasseralarm aus. Wie bereitet sich Deutschland auf das Frühsommerwetter vor?

  • Eine Befragung kurz vor der Europawahl und den Kommunalwahlen hat ergeben, dass Bürger wenig Vertrauen in Europapolitiker setzen.

  • Unbekannt ist eigentlich nur noch die konkrete Zahl: Dass die neue Steuerschätzung deutlich unter der alten bleibt, ist allen bereits klar. Fraglich ist aber, was das für die Projekte der Koalitionspartner bedeutet.

  • Forscher haben nun die Entwicklung des Trinkens weltweit untersucht. Der Alkoholkonsum der Weltbevölkerung ist von 1990 bis 2017 um 70 Prozent gestiegen.

  • Auch einfache deutsche Texte stellen für Millionen Menschen in Deutschland eine unüberwindbare Hürde dar. Den Alltag bewältigen können sie oft nur schwer. Das gilt bei weitem nicht nur für Migranten.

  • Gesundheitsminister Spahn will die Masern mittels einer Impfpflicht ausrotten. Hunderttausenden Kindern und Erwachsenen fehlt die Impfung angeblich. Aber darf man Menschen dazu zwingen?

  • Forscher haben in einer Studie den Zusammenhang zwischen dem Alleinleben und psychischen Krankheiten statistisch untersucht.

  • Bald sollen sie bundesweit durch die Straßen fahren: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ist großer Fan von E-Scootern. Andere sind nicht so begeistert.

  • Die Neuwahl in Spanien bringt wieder keinen echten Sieger hervor. Die Sozialisten und Ministerpräsident Sánchez holen zwar die meisten Stimmen, aber keine absolute Mehrheit.

  • Bei Eigenbedarf hat der Mieter normalerweise wenig Chancen. Es sei denn, es ist ein Härtefall. Muss eine demente Berliner Seniorin für eine junge Familie die Wohnung räumen? Der BGH prüft.

  • Jahrzehntelang waren viele Menschen mit einem gerichtlich bestellten Betreuer von Wahlen ausgeschlossen. Nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu unrecht. Dürfen sie schon bei der Europawahl im Mai ihre Stimme abgeben?

  • Ein stundenlang wütendes Feuer verwüstet die Kathedrale Notre-Dame in Paris. Die Flammen sind unter Kontrolle. Vor dem bereits avisierten Wiederaufbau steht die Frage: Hält die Grundstruktur des massiven Baus?

  • Jahrzehntelang waren viele Menschen mit einem gerichtlich bestellten Betreuer von Wahlen ausgeschlossen. Nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu unrecht. Dürfen sie schon bei der Europawahl im Mai ihre Stimme abgeben?

  • Wie weit sollen Gen-Untersuchungen zur Gesundheit ungeborener Kinder in Deutschland gehen? Im Parlament wollen die Abgeordneten ihre ganz persönlichen Argumente austauschen.

  • dpa-News-Tipp

    Protest der Taxifahrer

    Wie funktioniert der Verkehr in einer Stadt ohne Taxis? Das will der Branchenverband an diesem Mittwoch demonstrieren und ruft die Taxifahrer zu einer bundesweiten Protestaktion auf.

  • dpa-News-Tipp

    Die Angst radelt mit

    Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) stellt seine Ergebnisse zum Thema Sicherheitsgefühl von Radfahrern vor. Die rund 170.000 befragten Radfahrer fühlen sich im Straßenverkehr immer unsicherer.

  • Nach einer dramatischen Wahlnacht wird das Rennen um das Bürgermeisteramt in der Wirtschaftsmetropole Istanbul immer spannender.

  • Im Streit um den EU-Austritt tritt das britische Parlament auf der Stelle. Premierministerin May bietet ihren Rücktritt an, sollte ihr Brexit-Deal doch noch angenommen werden. Mögliche Nachfolger scharren bereits mit den Hufen.

  • Wegen des Jemen-Kriegs und der Khashoggi-Affäre liegen die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien auf Eis. Der Exportstopp entzweit die Koalition, doch nun steht eine Entscheidung kurz bevor.

  • In den nächsten Wochen wird es für viele Schüler stressig: Die Abiprüfungen stehen an. Immer wieder wird eine Inflation guter Noten beklagt – doch auch am anderen Ende gibt es einen besorgniserregenden Trend.

  • Längere Wartezeiten in den Notaufnahmen – das sind erste Folgen eines Chirurgenmangels auf dem Land. Immer öfter können Stellen nur mit ausländischen Ärzten besetzt werden. Die Fachgesellschaft schlägt Alarm.

  • Fast 100 Millionen D-Mark spülte die erste Mobilfunk-Auktion im Jahr 2000 ins Staatssäckel. Nun steht eine weitere Auktion an – die ist von großer Bedeutung für ganz Deutschland.

  • In der Werbung ist die Welt in Ordnung. Hier machen salzige oder fettige Snacks glücklich – und nicht dick. Für Kinder kann diese Darstellung gefährlich sein, sagt die Weltgesundheitsorganisation.

  • Als Finanzchef war Kardinal Pell die Nummer drei des Vatikans. Wegen sexuellen Missbrauchs von zwei Chorknaben bekommt der 77-Jährige nun sechs Jahre Haft. Er hofft auf die Berufung.

  • Ein langes Leben wünschen sich viele, aber nicht um jeden Preis. Wann die Zeit zum Sterben gekommen ist, müssen Mediziner erkennen. Nun soll erstmals ein Arzt für sinnlos verlängertes Leiden geradestehen.

  • Windböen fegten am Sonntag einmal quer über die Republik. Nachdem Sturmtief „Eberhard“ Deutschland ordentlich durchgepustet hat, müssen Pendler zu Wochenbeginn mit unangenehmen Folgen rechnen.

  • Die große Koalition will gesetzlich Versicherten zu mehr Sprechzeiten verhelfen. Doch wie gut und zuverlässig werden Termine schon genutzt? Ärzte haben da Erwartungen an manche Patienten – die aber auch.

  • EU-Mindestlohn, strengerer Grenzschutz, eine Agentur für den Schutz der Demokratie oder eine europäische Klimabank: Frankreichs Präsident Macron hat konkrete Ideen für Europa und fordert schnelles Handeln.

  • Fast ein Jahr ist die Regierung nun im Amt. Doch bei zentralen Projekten wie der Grundrente für langjährig Versicherte hakt es. Der zuständige Minister warnt vor Enttäuschungen.

  • Mit dem Versprechen, über eine Brexit-Verschiebung abstimmen zu lassen, konnte Premierministerin May eine Rebellion wohl abwenden. Doch es könnte trotzdem ungemütlich werden für die Regierung.

  • Eltern von Kita- und Schulkindern, Patienten und viele andere Bürger bekommen ab diesem Dienstag verstärkte Warnstreiks im öffentlichen Dienst zu spüren.

  • Wlan im Klassenzimmer und andere Neuerungen durch den Digitalpakt Schule sollen nach Erwartungen der Bundesregierung noch im laufenden Jahr bei den ersten Schülern ankommen.

  • Der deutsche Kardinal Reinhard Marx erhofft sich von dem Treffen Impulse nicht nur für die Kirche, sondern für die gesamte Gesellschaft.

  • In fast allen Städten seien wegen der immer zahlreicheren Schüler zusätzliche Schulen nötig, meint die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe.

  • Kommen US-Sonderzölle auf deutsche Autos? Präsident Trump droht schon länger damit. Zunächst sollte sich das US-Handelsministerium dazu äußern. Die Frist dafür ist vorbei.

  • Der Job als US-Präsident ist fraglos enorm belastend. Allerdings hat Donald Trump nicht besonders viele Termine und dafür reichlich freie Zeit. Das heiße nicht, dass er wenig arbeite, rechtfertigt sich der Präsident nun.

  • Der rote Teppich ist ausgerollt: Die 69. Internationalen Filmfestspiele in Berlin gehen los. Der Eröffnungsfilm nimmt das Publikum mit in eine winterkalte Großstadt.

  • Ein staatliches Siegel soll Verbrauchern bald anzeigen, wenn sie Fleisch aus besserer Tierhaltung kaufen. Doch was heißt das? Jetzt kommen die Anforderungen auf den Tisch. Kritik gibt es schon vorher.

  • Die Bahn will ihr Angebot im Fernverkehr auch mit weiteren neuen Zügen ausbauen. In diesem Jahr kommen 15 zusätzliche ICE 4 dazu, teilt das Unternehmen mit.

  • Die Informationen für Frauen, die ungewollt schwanger geworden sind, sollen verbessert werden. Darauf hat sich die Bundesregierung verständigt.

  • Flucht vor Gewalt, Hoffnung auf ein besseres Leben oder ein neuer Job: Menschen kommen aus vielen Gründen nach Deutschland. Die Bundesregierung legt nun dar, wie sich der Zuzug entwickelt hat.

  • Der Élysée-Vertrag legte 1963 den Grundstein für die Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich. Jetzt sollen aus Freunden noch bessere Freunde werden. Und es gibt auch ganz konkrete Pläne, wie das gelingen soll.

  • So wenig Studenten und Schüler bekommen Bafög wie seit Jahren nicht. Mit einem neuen Gesetz will die Regierung die Trendwende schaffen. Doch reichen die geplanten Verbesserungen?

  • Einen unrühmlichen Rekord hat der ADAC auf deutschen Autobahnen registriert: Im Jahr 2018 gab es 745.000 Staus. Mehr Autos und mehr Baustellen führten auch zu mehr Problemen im Verkehr, teilt der Klub mit.

  • Dass der Verfassungsschutz ihr künftig schärfer auf die Finger sehen will, gefällt der AfD gar nicht. Wohl aber den anderen Parteien. Nach dem Bund wollen nun auch manche Länder stärker aktiv werden.

  • Zum 28. Mal kürt eine sprachkritische Jury das „Unwort des Jahres“. Diesmal gingen weniger Vorschläge ein als sonst. Vor allem Äußerungen von Politiker hatten offensichtlich Unwort-Potenzial.

  • Die Abstimmung über das Brexit-Abkommen stößt in Großbritannien auf starken Widerstand. Die EU erwartet daher, dass Premierministerin Theresa May eine Verlängerung der Austrittsfrist beantragen werde.

  • Der als Rechtsaußen bekannte Ex-Landeschef der AfD in Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, kehrt seiner Partei den Rücken – und soll schon eine neue gegründet haben.

  • Der Datendieb ist gefasst, aber viele Fragen rund um die massenhafte Veröffentlichung privater Daten von Politikern und Prominenten sind noch offen. Im Innenausschuss des Bundestages fordern Politiker weitere Aufklärung.

  • Tief „Benjamin“ bringt ein Wetter der Extreme: Während vor allem im Süden und teils im Osten Deutschlands das Schneetreiben kein Ende zu nehmen scheint, stellen Meteorologen im Westen schon erste Pollen fest.

  • Am Donnerstag beginnt die Handball-Weltmeisterschaft. Das Team um Bundestrainer Christian Prokop findet sich in der Hauptstadt ein.

  • Wegen des erwarteten Tropensturms wurden mehrere Flüge von und nach Thailand gestrichen. Sogar ganze Flughäfen machen dicht. Doch das Schlimmste steht noch bevor.

  • Das Manöver galt als schwierig, doch die junge Weltraumnation China hat es geschafft: Erstmals ist eine Sonde auf der Rückseite des Mondes gelandet. Auch Technik aus Deutschland ist an Bord.

  • Gewaltige Mengen Plastikmüll landen Jahr für Jahr in den Ozeanen. Nun bringt die Europäische Union drastische Gegenmaßnahmen auf den Weg. Einige Alltagsprodukte sollen verschwinden.

  • Wenige Tage nach der Weltklimakonferenz von Kattowitz legt die EU nach. Mit neuen Regelungen setzt sie die Autoindustrie unter Druck. Die sieht nun zahlreiche Jobs in Gefahr.

  • Journalisten haben nun die Sportler des Jahres gewählt. Unter anderem durfte sich Wimbledonsiegerin Angelique Kerber über eine Auszeichnung freuen.

  • Um den Paragrafen 219a des Strafgesetzbuches könnte ein neuer ernster Koalitionskonflikt ausbrechen.

  • dpa-News-Tipp

    Bar oder mit Smartphone?

    Cash, mit Karte und jetzt auch mit Smartphone: Nach Google geht nun auch Apple im Bargeldland Deutschland mit seinem Smartphone-Bezahldienst an den Start.

  • Wegen des Warnstreiks bei der Deutschen Bahn rollte im Fernverkehr am Montag kein Zug. Auch im Regionalverkehr kam es zu erheblichen Einschränkungen.

  • dpa-News-Tipp

    Gefährliches Spielzeug

    Laufräder mit Schadstoffen, Krebserreger in Stiften, Erstickungsgefahr auf Matratzen: Viele Produkte für Kinder schneiden bei der Stiftung Warentest besonders schlecht ab.

  • Der französische Modekonzern Chanel will in Zukunft auf Leder von exotischen Tieren und Pelz verzichten – und stattdessen auf Abfall setzen.

  • Lange haben Bund und Länder an einer Vereinbarung gefeilt, wie das Geld aus dem Digitalpakt investiert werden könnte. Am Donnerstag soll sie unterzeichnet werden. Doch wegen einer geplanten Grundgesetzänderung gibt es Streit.

  • Mit dem Pariser Klimaabkommen von 2015 wollte die Weltgemeinschaft gegen die Erderhitzung ankämpfen, doch die Maßnahmen reichen bisher bei weitem nicht aus.

  • Viele schieben die Antwort vor sich her, ob sie im Todesfall Organe spenden würden. Braucht es also ein neues System? Im Parlament haben Abgeordnete dazu das Wort.

  • dpa-News-Tipp

    Ran an die Geldbeutel

    Mit einer Milliardensumme unterstützen die Deutschen jedes Jahr die Arbeit gemeinnütziger Organisationen. Der Deutsche Spendenrat gibt heute bei der Vorstellung der jährlichen „Bilanz des Helfens“ eine Prognose ab.

  • Beobachten, die richtige Perspektive finden und nichts verpassen: Als Sportfotograf muss man viel beachten. Dass weiß wohl niemand so gut wie der Cheffotograf der dpa, Michael Kappeler. Im Interview verrät er, wie gute Fotos bei Sportveranstaltungen gelingen.

  • Die Nachbarn sind genervt vom lauten Trompetenspiel nebenan. Nach jahrelangem Rechtsstreit sind jetzt die höchsten Zivilrichter in Karlsruhe an der Reihe: Wie viel Musik ist zumutbar?

  • Die Kirchen sind große Arbeitgeber: Allein die Diakonie beschäftigt mehr als 525.000 Menschen. Doch sind Kirchen normale Arbeitgeber? Oder haben sie Sonderrechte und können von Job-Bewerbern eine Religionszugehörigkeit verlangen?

  • Plastik ist praktisch und günstig in der Herstellung. Dass die Produkte oft nur einmal benutzt und dann weggeworfen werden hat schlimme Folgen für die Umwelt. Die EU will dagegen vorgehen.

  • In den 80ern boten sie die gute alte VHS-Kassette an, seit den 90ern die DVD, später kam noch Blueray dazu – damit machten Videotheken gute Geschäfte in Deutschland. Jetzt liegt die Branche im Sterben.

  • Zweimal im Jahr wird an der Uhr gedreht – kommendes Wochenende zum Beispiel wieder. Viele finden das überflüssig und fordern die Abschaffung. Die EU-Kommission drückt bereits aufs Tempo.

  • Die Kosten für die Krankenkassen dürften in den kommenden Jahren immer weiter steigen – aber die Versicherten sollen die Steigerungen nicht mehr allein schultern müssen.

  • Auch ohne eine tiefere Analyse ihres schlechten Abschneidens bei der Landtagswahl muss die CSU den Blick nach vorne richten. Schon am Mittwoch sollen die Sondierungen starten.

  • Ältere Diesel sind ein Ladenhüter, davon können Autohändler ein Lied  singen. Leasing-Rückläufer bringen den Betrieben starke Verluste, und jeden Tag verlieren sie Geld mit den Autos auf ihren Höfen.

  • Die Risiken der Erderwärmung ließen sich nach Ansicht des Weltklimarats IPCC einigermaßen einschränken. Aber nur durch einen raschen Wandel auf allen Gebieten.

  • Experten beklagen, dass Schüler in Deutschland zu wenig Schwimmunterricht erhalten. Wie sieht es in der eigenen Region aus?

  • Die dpa hat kürzlich die Gewinner des Infografik-Award 2014 bekanntgegeben. Ausgezeichnet wurde die grafische Gestaltung der Serie „Entdeckerwochen“, die in mehreren fränkischen Zeitungen erschien. Über Idee und Umsetzung der Serie sprach die drehscheibe mit Artdirektor Michael Karg.

  • Pressemitteilung

    Kooperation mit der dpa

    Die drehscheibe und die Nachrichtenagentur dpa arbeiten ab sofort zusammen. Gemeinsam wollen sie den Medien in Deutschland Anregungen geben, wie sich überregionale und internationale Nachrichtenthemen in lokale Berichterstattung übertragen lassen.