Interviews

Die Redaktion der drehscheibe spricht immer wieder mit interessanten Persönlichkeiten aus der Branche. Die Gespräche bieten Anregungen zu aktuellen Themen des Lokaljournalismus.

Sebastian Martin recherchiert über rechtsextreme Gruppen in der Region Bamberg. (Foto: Lea Schreiber)
Sebastian Martin recherchiert über rechtsextreme Gruppen in der Region Bamberg. (Foto: Lea Schreiber)

In der Corona-Krise engagieren sich viele Menschen in der Nachbarschaftshilfe. Rechtsextreme versuchen, den Trend für sich zu nutzen. Der Fränkische Tag aus Bamberg berichtet darüber. Wir sprachen mit  Lokalredakteur Sebastian Martin.

Wiebke Möhring ist Professorin für Journalistik an der TU Dortmund.
Wiebke Möhring ist Professorin für Journalistik an der TU Dortmund.

Lokalzeitungen leisten während der Corona-Krise gute Arbeit, meint Journalistik-Professorin Wiebke Möhring. Zugleich dürften sie andere Themen nicht aus dem Blick verlieren.

Der Trendforscher Jörg Reuter (Foto: Sascha Walz)
Der Trendforscher Jörg Reuter (Foto: Sascha Walz)

Gerade in Zeiten der Corona-Krise suchen wir emotionale Nähe, meint der Agronom und Trendforscher Jörg Reuter. Und die finden wir im Lokalen.

Konstantina Vassiliou-Enz
Konstantina Vassiliou-Enz

Mit Sorge betrachtet Konstantina Vassiliou-Enz von den Neuen deutschen Medienmacher*innen neue Trends im Diskurs über Migration. Vom Journalismus wünscht sie sich mehr Sorgfalt.

Die tägliche Politikstunde der bpb auf Youtube.
Die tägliche Politikstunde der bpb auf Youtube.

Damit die politische Bildung auch in Zeiten der Corona-Krise nicht zu kurz kommt, unterbreitet die Bundeszentrale für politische Bildung ein besonders Video-Angebot – eine tägliche Politikstunde. Wir sprachen darüber mit Pressesprecher Daniel Kraft.

Der Mutmach-Podcast. (Screenshot: Morgenpost)
Der Mutmach-Podcast. (Screenshot: Morgenpost)

Zusammen leben auf engem Raum, kein Treffen mit Freunden. Da kann die Laune schnell schlechter werden. Um etwas entgegenzusetzen, hat die Berliner Morgenpost den Mutmach-Podcast „Wir gegen Corona“ mit Hajo Schumacher eingerichtet. (Foto: Screenshot Morgenpost)

Henry Lohmar, Chefredakteur der Märkischen Allgemeinen
Henry Lohmar, Chefredakteur der Märkischen Allgemeinen

Das Bedürfnis nach Informationen aus der Region sei derzeit hoch wie lange nicht, sagt Henry Lohmar, Chefredakteur der Märkischen Allgemeinen in Potsdam. Woran er das misst und wie seine Redaktionen in der Krise arbeiten, erzählt er im drehscheibe-Interview.

Daniel Gräber
Daniel Gräber

In Frankfurt am Main erschüttert ein Skandal um finanzielle Unregelmäßigkeiten bei der Arbeiterwohlfahrt die Öffentlichkeit. Recherchiert hat ihn maßgeblich Daniel Gräber.

Holger Lösch ist stellvertretender Geschäftsführer des BDI. (Foto: BDI)
Holger Lösch ist stellvertretender Geschäftsführer des BDI. (Foto: BDI)

Beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) vermisst man eine eine sachliche Debatte über Nachhaltigkeit und Klimawandel. Ein Gespräch mit dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Holger Lösch.

Der Sportpsychologe Oliver Stoll
Der Sportpsychologe Oliver Stoll

Sollten Lokaljournalisten für ihre Berichterstattung mit Sportpsychologen sprechen? Ja, meint Oliver Stoll von der Universität Halle-Wittenberg.

Mesale Tolu ist Journalistin und absolviert derzeit ihr Volontariat bei der Schwäbischen Zeitung.
Mesale Tolu ist Journalistin und absolviert derzeit ihr Volontariat bei der Schwäbischen Zeitung. Foto: Alessandra Schellnegger

Die Journalistin Mesale Tolu war wegen ihrer beruflichen Tätigkeit im Jahr 2017 mehrere Monate in der Türkei inhaftiert. Jetzt macht sie ein Volontariat bei der Schwäbischen Zeitung. Was interessiert sie am Lokalen?

Jan Georg Plavec ist Redakteur im Ressort Multimedia / Reportage der Stuttgarter Zeitung.
Jan Georg Plavec ist Redakteur im Ressort Multimedia / Reportage der Stuttgarter Zeitung.

Vom Feinstaubsensor über das selbstfahrende Auto bis zum automatisiert erstellten Bericht – um all solche Themen ging es auf der ersten Journalism of Things Conference in Stuttgart. Wir sprachen mit dem Mitorganisator Jan Georg Plavec.

Lokaljournalisten, Reporter und Verleger im Südwesten Deutschlands wollen mit der Kampagne „Journalismus ein Gesicht geben“ auf guten Journalismus aufmerksam machen.
Lokaljournalisten, Reporter und Verleger im Südwesten Deutschlands wollen mit der Kampagne „Journalismus ein Gesicht geben“ auf guten Journalismus aufmerksam machen.

Lokaljournalisten, Reporter und Verleger im Südwesten Deutschlands wollen mit der Imagekampagne „Journalismus zeigt Gesicht“ auf guten Journalismus aufmerksam machen und zeigen, wer hinter den täglichen Recherchen steckt.

Carsten Korfmacher reist für den Nordkurier in die gefährlichsten Länder des Nahen und Mittleren Ostens. Wie kam es dazu? Die drehscheibe hat mit dem Redakteur gesprochen.

Stephan Grünewald vom Rheingold-Institut
Stephan Grünewald vom Rheingold-Institut

Im Jahr 2018 ist die Kriminalitätsrate in Deutschland erneut gesunken. Dennoch nimmt das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu. Über dieses Phänomen sprachen wir mit Stephan Grünewald, Diplom-Psychologe und Gründer des Rheingold-Instituts.

Immer weniger Menschen schließen sich Vereinen und Organisationen an. oder wollen auf andere Weise ehrenamtlich mithelfen. Die Deister- und Weserzeitung hat dafür eine Lösung gefunden und eine Art Hilfebörse gestartet.

Die dpa wurde am 18. August 70 Jahre alt. Wir sprachen mit Chefredakteur Sven Gösmann über die gegenwärtigen Herausforderungen für die Agentur.

Journalist Paul Hildebrandt will das Lokale besser kennenlernen. Dafür zieht er von Ort zu Ort. (Foto: Sammlung Hildebrandt)
Journalist Paul Hildebrandt will das Lokale besser kennenlernen. Dafür zieht er von Ort zu Ort. (Foto: Sammlung Hildebrandt)

Paul Hildebrandt ist freier Journalist, Blogger und irgendwie auch Handwerker. Denn er befindet sich gerade auf der Walz durch Ostdeutschland und zieht von Ort zu Ort, um Lokalredaktionen seine journalistischen Dienste anzubieten.

Armin Maus
Armin Maus

30 Jahre Mauerfall: Wir sprachen mit Armin Maus, dem Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung, darüber, welche Bedeutung dieses Jubiläum für Regional- und Lokalzeitungen hat und welche Fehler die Presse in den vergangenen Jahren gemacht hat.

Die Zahl der Gewalttaten gegenüber Kommunalpolitikern hat zugenommen. (Foto: Kommunal.de)
Die Zahl der Gewalttaten gegenüber Kommunalpolitikern hat zugenommen. (Foto: Kommunal.de)

Eine Umfrage des Magazins Kommunal hat ergeben: Angriffe auf Kommunalpolitiker haben drastisch zugenommen. Wie es dazu kommen konnte und wie jetzt gehandelt werden müsse, erzählt Chefredakteur Christian Erhardt.

Screenshot der Seite Grüner-Journalismus.de
Screenshot der Seite Grüner-Journalismus.de

Prof. Dr. Torsten Schäfer ist überzeugt: „Lokal. Das ist jetzt der Weg, um die gesamten Klimafolgen auch zu verstehen.“ Er leitet das Portal Grüner-Journalismus.de und gibt Tipps für Umweltthemen.

Foto von landwirtschaftlicher Monokultur
Hier haben es Insekten und andere Lebewesen schwer: landwirtschaftliche Monokultur. (Foto: Fotolia/Dusan Kostic)

Der Rückgang der Artenvielfalt ist eine „erdgeschichtliche Umwälzung“, meint Christian Schwägerl von den RiffReportern. Jede Lokalzeitung sollte sich mit dem Thema befassen.

Hendrik Haase
Hendrik Haase

Der Bauer auf der Weide oder das Picknick im Park: Geschichten rund ums Essen können spannend, vielfältig und politisch sein, meint der Food-Künstler Hendrik Haase.

Carlo Eggeling mit seinem Arbeitsgerät
Carlo Eggeling mit seinem Arbeitsgerät

Mit dem Fahrrad die ehemalige innerdeutsche Grenze entlang – ein Fall für Carlo Eggeling, den Chefreporter der Landeszeitung aus Lüneburg. Wir haben ihn gefragt, wie man so eine Reise vorbereitet und was er dabei herausfinden will.

Anke Vehmeier
Anke Vehmeier

„Die Volontärsausbildung sollte sich neu erfinden“, davon ist Anke Vehmeier, Leiterin des Lokaljournalistenprogramms der bpb, überzeugt. Es gehe um die Zukunft der Medienmarken, führt sie im Gespräch mit Daniel Fiene auf Deutschlandfunk Nova aus.