­Ergebnisse der Schlagwortsuche

  • Die Redaktion der Main-Post veröffentlicht einen Artikel darüber, wie der Krieg in der Ukraine den Präsidenten Selenskyj zeichnet. Ein Leser hält das für unseriösen Journalismus.

  • Katapult ist bekannt für seine grafische Darstellung von Informationen. Nun hat das Magazin 20 ukrainische Journalisten eingestellt. Online-Leiterin Juli Katz erklärt den redaktionellen Wandel.

  • Lokaltipp April 2022

    Brisantes Zwiegespräch

    Das Mindener Tageblatt lädt einen gebürtigen Russen und einen gebürtigen Ukrainer ein und diskutiert mit ihnen über die Ukraine-Krise.

  • drehscheibe 04/2022

    Krieg in Europa

    Der russische Angriff auf die Ukraine stellt eine tiefe Zäsur dar. Der Lokaljournalismus kann nun beweisen, wie wertvoll eine freie Presse für die Gesellschaft ist.

  • Es war eine außergewöhnliche Aktion: Kurz nach Beginn des Krieges gegen die Ukraine hat die Ostfriesen-Zeitung ein Team an die polnisch-ukrainische Grenze geschickt – Jasmin Keller und Claus Arne Hock. Im Video erzählt Hock von ihren dortigen Begegnungen und Erlebnissen.

  • Steigende Kosten für Futter, Energie und Dünger: Der Krieg in der Ukraine bringt deutsche Bauern in Schwierigkeiten.

  • Etwa 240.000 Menschen aus der Ukraine suchten bislang Zuflucht in Deutschland. Und es werden mehr. Um ihnen die Ankunft zu erleichtern, hat die Pforzheimer Zeitung ihr Online-Angebot ins Ukrainische übersetzt.

  • Die Bundeszentrale für politische Bildung hat ein umfangreiches Dossier zum Krieg gegen die Ukraine zusammengestellt. Hier finden Sie aktuelle Infos und Hintergrund- und Länderberichte, die einen schnellen Überblick gewähren und nützlich sein können für die lokale Berichterstattung.

  • Der brutale russische Angriff auf die Ukraine geht weiter. In unserem Dossier „Krieg in Europa“ bündeln wir unsere Berichterstattung. (Foto: Blick auf Kiew, AdobeStock/LALSSTOCK)

  • Das Wirtschaftsministerium hat weitere Waffenlieferungen an die Ukraine genehmigt. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte die Unterstützung am Wochenende begrüßt.

  • Viele Jahre haben die Klitschko-Brüder im Boxring die Sportwelt begeistert. Mittlerweile ist Vitali Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Gegen den von Wladimir Putin angeordneten Angriff kämpfen sie nun gemeinsam.

  • dpa-News-Tipp

    Die Angst ist da

    Wie weit geht Putin? Diese Frage stellen sich derzeit viele Menschen in Deutschland und auf der ganzen Welt. Einer Umfrage zufolge hat weit mehr als die Hälfte hierzulande sogar Angst vor einem Dritten Weltkrieg.

  • Russland hat in der Nacht zum vorigen Donnerstag einen Krieg gegen die Ukraine begonnen. Es ist ein Angriffskrieg, wie ihn Europa seit dem Zweiten Weltkrieg nicht erlebt hat. Vielerorts gibt es Proteste, viele Staaten haben einschneidende Maßnahmen gegen Russland beschlossen. Eine Presseschau.

  • Nach dem Abzug der internationalen Truppen sind die islamistischen Taliban auf dem Vormarsch. Deutsche und afghanische Helferinnen und Helfer oder Mitglieder von Nichtregierungsorganisationen sind in großer Gefahr.

  • Tag der Befreiung

    Als der Krieg zu Ende ging

    Das Ende des Zweiten Weltkriegs und die Befreiung aus der nationalsozialistischen Herrschaft jährt sich in Europa am 8. Mai zum 75. Mal. Wir zeigen, wie Lokalzeitungen über den Gedenktag berichten.

  • Vor 100 Jahren, am 11. November 1918, endete mit der Unterzeichnung des Waffenstillstands im französischen Compiègne der Erste Weltkrieg. Damit begann auch eine Zeit des Umschwungs, die vielerorts Spuren hinterlassen hat. Die drehscheibe zeigt, mit man ihnen nachgehen kann.

  • Mehr als hundert Marschflugkörper haben die USA, Frankreich und Großbritannien auf Syrien abgefeuert. Nun soll wieder geredet und verhandelt werden.