DPA-News-Tipp

Amoklauf in München

von drehscheibe-Redaktion

Die dpa berichtet am 25. Juli: Hätte der Amoklauf von München verhindert werden können? Der Schütze hatte mutmaßlich einen Mitwisser. Während die Polizei noch rätselt, was er während seiner zweistündigen Bluttat genau gemacht hat, geht das Leben in dem Einkaufszentrum wieder los – anders als gewohnt. Der 18-Jährige hatte am Freitagabend neun Menschen und sich selbst umgebracht.

drehscheibeTipp: Wie berichtet man so über einen Amoklauf, dass Angehörige, Betroffene und auch Journalisten nicht noch weiter traumatisiert werden? Am Beispiel von Winnenden hat das 19. Forum Lokaljournalismus 2011 in Waiblingen einige Beiträge zu diesem Thema zusammengetragen. Zum Beispiel: Acht Regeln für die Amok-Berichterstattung und die Arbeit mit dem Langzeit-Trauma. Zum PDF



Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.