dpa-News-Tipp

Leben verlängert und nun vor Gericht

von Katharina Dodel

Der Bundesgerichtshof verhandelt heute einen ungewöhnlichen Fall. (Foto: Fotolia/Photographee.eu)
Der Bundesgerichtshof verhandelt heute einen ungewöhnlichen Fall. (Foto: Fotolia/Photographee.eu)

Die dpa berichtet am 12. März 2019: Heinrich Sening ist 82 Jahre alt geworden, aber wenn man seinen Sohn Heinz fragt, hätte spätestens mit 80 Schluss sein müssen. „Er war am Ende“, sagt er über die letzten Jahre seines dementen Vaters. Im Pflegeheim bewegungsunfähig im Bett, außerstande, sich mitzuteilen, von Krankheiten gebeutelt, hält ihn bis 2011 die künstliche Ernährung per Magensonde am Leben. Eine sinnlose Quälerei, meint Sening junior. „Er durfte nicht sterben.“ Mit anklagenden Worten will es der Sohn nicht bewenden lassen, und deshalb steht der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag vor einer fast schon ungeheuren Frage: Kann einem Menschen Schmerzensgeld zustehen, weil ein Arzt sein Leiden unnötig verlängert hat?

drehscheibeTipps:

  1. Leben verlängern und dafür vor Gericht landen? Die Redaktion begleitet Mitarbeiter einer Palliativstation, wie sie mit dem Thema Tod umgehen, wie Ärzte entscheiden, wie sie mit dem Druck klar kommen.
  2. Entscheidung über Leben und Tod: Sollte aktive Sterbehilfe in Deutschland erlaubt werden? Die Redaktion organisiert eine Diskussionsrunde mit Ärztinnen und Ärzten, Pflegerinnen und Pflegern und Leserinnen und Lesern, die einen Pflegefall in der Familie haben (oder selbst gerne sterben wollen).
  3. Eine Autorin der Neue Luzerner Zeitung begleitet eine Frau beim Demenztest und beschreibt ihren Umgang mit der Diagnose. Hier geht's zum Artikel.
  4. Wer Krebs hat und nicht arbeiten kann, lebt oft am Rande des Existenzminimums. Helfer und Betroffene schildern im Kölner Stadt-Anzeiger ihre Situation. Hier geht's zum Artikel.
  5. Die Bild begleitete einen schwer an Krebs erkrankten Menschen, der sich in die Schweiz begab, um dort Sterbehilfe zu erhalten. Hier geht es zu der Online-Story.
  6. Wie berichtet man über Krankheit? Diese Frage beschäftigte bereits den Presserat. Eine Regionalzeitung veröffentlicht ein Foto von einem Treffen demenzkranker Menschen. Der Ehemann einer abgebildeten Frau sieht ihre Persönlichkeitsrechte verletzt. Hier einige Informationen dazu.
  7. In unserem Archiv haben wir viele weitere Artikel und Ideen zum Thema Krankheit gesammelt. Schauen Sie doch mal rein.

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.