dpa-News-Tipp

Koalition ist sich bei Baukindergeld einig

von Katharina Dodel

Koalition ist sich beim Baukindergeld einig. (Foto: Fotolia/Steidi)
Koalition ist sich beim Baukindergeld einig. (Foto: Fotolia/Steidi)

Die dpa berichtet am 27. Juni 2018: Die Koalition hat bei ihrem Spitzentreffen im Kanzleramt keine Einigung im Asylstreit erreicht – jedoch was das Baukindergeld angeht. Doch rund liefen die Verhandlungen auch hier nicht. Weil die gemeinsam vereinbarten Mittel von knapp zwei Milliarden Euro bis 2021 nach Berechnungen von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) längst nicht reichen würden – zuletzt war von vier Milliarden Euro die Rede – vereinbarte er mit Innen- und Bauminister Horst Seehofer (CSU) zunächst eine Deckelung auf 120 Quadratmeter. Das bedeutete, dass eine vierköpfige Familie nur dann den Zuschuss von insgesamt 12 000 Euro (gezahlt über zehn Jahre) pro Kind bekommen sollte, wenn die gekaufte Immobilie oder das Haus nicht mehr Quadratmeter hat. Kauder sagte nun aber: „Es wird in der Zeit von 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 gezahlt werden, und zwar ohne eine Begrenzung auf Quadratmeterzahlen.“ (...)

drehscheibeTipps:

  1. Wer profitiert vom Baukindergeld? Ein Redakteur/eine Redakteurin fährt in ein Neubaugebiet und spricht mit Familien. Werden sie das Geld nun beantragen? Hätten sie es mit Quadratmetergrenze auch beantragen können?
  2. Hausbau, Wohnungskauf: Wie begehrt ist beides in der Region? Die Redaktion rechnet nach, wie viele Häuser in den vergangenen zehn Jahren im Landkreis/in der Stadt gebaut worden sind. 
  3. Greift das Baukindergeld auch beim Umbau eines alten Hauses? Wann tritt die Regelung in Kraft? Wer hatte die Idee? Wie wird das Baukindergeld beantragt? Die Redaktion gibt auf alle jetzt aufkommenden Fragen Antworten und holt außerdem Stimmen der Lokalpolitiker ein.
  4. Von der Bauplatzsuche bis zum Eigenheim und von einem Antrag zum nächsten: Die Redaktion begleitet eine Familie beim Hausbau und stellt dar, wie anstrengend die Bauphasen für eine Familie sein können.

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich also gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.