dpa-News-Tipp

Berlinale beginnt mit New-York-Film

von Katharina Dodel

Die Kinosäle Berlins stehen nun für eine Woche im Mittelpunkt. (Foto: Fotolia/Sulamith Sallmann)
Die Kinosäle Berlins stehen nun für eine Woche im Mittelpunkt. (Foto: Fotolia/Sulamith Sallmann)

Die dpa berichtet am 7. Februar 2019: In Berlin beginnen die Internationalen Filmfestspiele. Die Berlinale wird am Donnerstagabend (19.30 Uhr) mit „The Kindness of Strangers“ eröffnet. Die dänische Regisseurin Lone Scherfig erzählt von einer Begegnung mehrerer Fremder in New York. Auf dem roten Teppich werden unter anderem Juliette Binoche und Bill Nighy erwartet. (...)

drehscheibeTipps:

  1. Die Redaktion trägt ihre eigene Berlinale aus und vergibt Filmpreise an die besten Shows des Jahres (beispielsweise ein kommunalpolitisches Ereignis, eine besonders amüsante Debatte im Stadtrat, ein kurioses Thema, mit dem sich das Gremium beschäftigt hat, oder andere Ereignisse in der Region). Auf einer Sonderseite werden die Preisträger vorgestellt.
  2. Die Region im Film: Gibt es Filme oder Serien, in denen die Region vorkommt? Wenn ja, wie? Wie wird sie dargestellt? Eine Spurensuche. 
  3. Lokale Filmexperten (Cineasten, Drehbuchautoren, Regisseure) gefragt: Welcher Film hat sie am meisten bewegt/beeinflusst? Dazu: Welchen Stellenwert hat die Berlinale im Filmbusiness? Wie wichtig sind Festspiele wie dieses?

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.