dpa-News-Tipp

Machtkampf in der CDU: Debatte um Koranschulen

von Katharina Dodel

Am 7. Dezember entscheidet die CDU über den Vorsitz. (Foto: Fotolia/artefacti)
Am 7. Dezember entscheidet die CDU über den Vorsitz. (Foto: Fotolia/artefacti)

Die dpa berichtet am 29. November 2018: Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, erwartet von den rund 4,5 Millionen Muslimen hierzulande ein bedingungsloses Bekenntnis zur deutschen Rechtsordnung. Sie müssten das hiesige Recht ohne Einschränkungen akzeptieren, sagte der Ex-Unionsfraktionschef am Mittwochabend in Düsseldorf auf einer CDU-Regionalkonferenz, wo sich die drei aussichtsreichsten Kandidaten vorstellten. „Es gibt hier kein Scharia-Recht auf deutschem Boden“, betonte er. Zwar gelte die Religionsfreiheit auch für Muslime. Aber für sie gelte auch das gesamte übrige säkulare Recht dieses Staates – „und zwar ohne jede Einschränkung“.


drehscheibeTipps:

  1. Ein muslimischer Jurist vergleicht die Scharia mit dem Grundgesetz: Was sind die größten Widersprüche?
  2. Wie viele Koranschulen gibt es in der Stadt? Was sagen deren Leiter zu den Bestrebungen der CDU? Dazu: Der Bürgermeister (oder ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung, bsp. des Ordnungsamtes) berichtet, wie bedrohlich er die dortige Lehre einstuft. Müssen Koranschulen überwacht werden? Gab es bereits Auffälligkeiten? Dazu, Ein Lehrer/eine lehrerin berichtet (ggf. auch anonym), wie sich Kinder, die Koranschulen besuchen im Unterricht verhalten.
  3. Skala des Nervens: Die Redaktion bittet Bürger und Politiker, Merz, Kramp-Karrenbauer und Spahn auf einer Skala von eins bis zehn einzuordnen (wobei zehn bedeutet: sehr hoher Nervfaktor): Wer nervt am meisten? Wie sehr nervt Sie das Thema CDU-Vorsitz?
  4. Die Redaktion besucht den Religionsunterricht einer örtlichen Schule: Wie wird Religion in Deutschland vermittelt? Ein Lehrer/eine Lehrerin berichtet aus seinem/ihrem Arbeitsalltag: Wie bereitet er/sie sich vor? Worin liegen die Herausforderungen?

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.