dpa-News-Tipp

Rückkehr zur Normalität nach Osterferien denkbar

von Katharina Dodel

Die Regierung denkt über Lockerungen nach. (Foto: AdobeStock/juliasudnitskaya)
Die Regierung denkt über Lockerungen nach. (Foto: AdobeStock/juliasudnitskaya)

Die dpa berichtet am 9. April 2020: Angesichts erster Erfolge bei der Eindämmung des Corona-Virus in Deutschland hält Gesundheitsminister Jens Spahn vorsichtige Schritte aus dem staatlich angeordneten Stillstand nach den Osterferien für möglich. Sollte die Entwicklung bei den Infektionszahlen anhalten, „werden wir mit den Ministerpräsidenten über eine schrittweise Rückkehr zur Normalität nach den Osterferien reden können“, sagte der CDU-Politiker dem Handelsblatt (Donnerstag). In einem freiheitlichen Rechtsstaat könnten weitreichende Einschränkungen von Grundrechten nur so lange funktionieren, wie sie verstanden und akzeptiert würden. Deshalb sei es nicht nur wichtig, das Handeln gut zu begründen, sondern auch eine Perspektive aufzuzeigen. (...)

drehscheibeTipps:

  1. „Wenn die Normalität zurükkeht, werde ich als erstes...“: Lokale Promis vervollständigen diesen Satz.
  2. Es gab bereits Kritik an den Zahlen des Robert-Koch-Instituts. Da diese offenbar unvollständig oder verspätet gemeldet würden, könne keine genaue Angabe gemacht werden, ob sich die Lage tatsächlich verbessert. Daher: Nachgefragt bei Wissenschaftlern: Können diese Zahlen eine Grundlage für die weiteren Maßnahmen gegen die Ausbreitung des  Corona-Virus bilden? Warum hinkt das RKI mit den Zahlen hinterher? Wann halten sie eine Lockerung der Maßnahmen für sinnvoll?
  3. Maßnahmen lockern – und dann? Nachgefragt bei Firmen, was die Lockerung bedeuten würde.
  4. Ideen für die Osterfeiertage: Die Redaktion gibt Tipps, was Familien, Paare oder Alleinlebende an Ostern machen könnten. Beispiele: Die Redaktion nennt vier Wörter und die Leserinnen und Leser machen daraus übers Osterwochenende eine kurze Geschichte. Oder: Serviceseite – die besten Livestreams über die Feiertage. Oder: DIY – Dinge, die sich ohne Aufwand selbst herstellen lassen. Oder: Briefe schreiben an Freunde und Familienmitglieder.

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.