dpa-News-Tipp

Mehrheit für Böllerverbot

von Stefan Wirner

Alle Jahre wieder: der Müll am Tag danach. (Foto: AdobeStock/SKatzenberger)
Alle Jahre wieder: der Müll am Tag danach. (Foto: AdobeStock/SKatzenberger)

Die dpa berichtet am 23. November 2020: Knapp zwei Drittel der Bundesbürger sind laut einer aktuellen Umfrage dafür, das Silvesterfeuerwerk in diesem Winter wegen der Corona-Krise zu verbieten. Dies sagten 64 Prozent in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov, die am Montag veröffentlicht wurde. 25 Prozent lehnen ein solches Verbot derzeit ab, zehn Prozent machten keine Angabe. Gefragt wurden die Teilnehmer konkret, ob sie ein Feuerwerksverbot „in diesem Jahr aufgrund der coronabedingten Überlastung von Gesundheitssystem und Krankenhäusern“ befürworten oder ablehnen.

drehscheibeTipps:

  1. Feuerwerk an Silvester: ja oder nein? Leserinnen und Leser werden um ihre Meinung gebeten (Schwerpunktseite). Dazu ein Pro und Kontra aus der Redaktion.
  2. Nachgefragt bei der örtlichen Polizei: Würde man ein Böllerverbot befürworten? Welche Gründe sprechen dafür?
  3. Brände, Schlägereien, Betrunkene, Müll in der ganzen Stadt: Nachgesehen im Archiv. Wie sah die Schadensbilanz nach der der letzten Silvesterfeier aus?
  4. Der SHZ hat seine Userinnen und User über die Frage des Böllerverbots abstimmen lassen. Zur Seite
  5. Die Märkische Allgemeine (Potsdam) hat bei Kliniken und der Stadtverwaltung nachgefragt. Hier geht es zum Artikel.

Weitere Tipps und Ideen rund um den Jahreswechsel in Corona-Zeiten finden Sie in unserer aktuellen Ausgabe.

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über E-Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.