dpa-News-Tipp

Arbeitsminister Heil will Hartz-IV-Satz anheben

von Katharina Dodel

Der Arbeitsminister stellt mehr Geld für Hartz-IV-Empfänger in Aussicht. (Foto: fotolia/pusteflower9024)
Der Arbeitsminister stellt mehr Geld für Hartz-IV-Empfänger in Aussicht. (Foto: fotolia/pusteflower9024)

Die dpa berichtet am 13. April 2018: Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) rechnet damit, dass Hartz-IV-Empfänger auch Anfang nächsten Jahres wieder etwas mehr Geld bekommen. „Die Regelsätze müssen das Existenzminimum abdecken und ein Mindestmaß an sozialer Teilhabe ermöglichen. Es bleibt für die nächste Anpassung bei dem im Gesetz vorgesehen Mechanismus“, sagte Heil der Rheinischen Post (Freitag). Er erwarte, dass es zum 1. Januar 2019 zu Erhöhungen komme. (...) „Es wird auch in Zukunft Sanktionen für Langzeitarbeitslose, die sich nicht an die Regeln halten, geben können“, betonte Heil. „Nicht in Ordnung finde ich, dass bei den Sanktionsmöglichkeiten für junge Erwachsene und Ältere unterschiedliche Regeln gelten.“ Er plädiere für eine Vereinheitlichung.
(...)

drehscheibeTipps:

  1. Der Münchner Merkur porträtiert einige Hartz-IV-Empfänger – unter anderem Langzeitarbeitslose über 50, die seit längerer Zeit einen Job suchen. Hier geht's zum Artikel.
  2. Gegenübergestellt: Die Redaktion sucht nach einem sehr jungen Arbeitslosen und einem Langzeitarbeitslosen, porträtiert beide und begleitet sie mehrere Monate auf der Suche nach einem Job. (Serie)
  3. Nachgefragt beim Jobcenter: Wie viele Arbeitslose gibt es in der Region? Was wird getan, um ihnen raus aus der Arbeitslosigkeit zu helfen?
  4. Straßenumfrage: Sollten Hartz-VI-Empfänger mehr Geld bekommen?

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich also gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.