dpa-News-Tipp

Fasten fürs Klima

von Katharina Dodel

Viele Menschen verzichten in nächster Zeit auf etwas. (Foto: Fotolia/domoskanonos)
Viele Menschen verzichten in nächster Zeit auf etwas – manche sogar aufs Fliegen. (Foto: Fotolia/domoskanonos)

Die dpa berichtet am 6. März 2019: Zu Beginn der Fastenzeit am Aschermittwoch begrüßen Umweltverbände die Idee, in den Wochen bis Ostern bewusst auf Flugreisen und anderes klimaschädliches Verhalten zu verzichten. Es sei gut, sich die Umweltfolgen seines Handelns klar zu machen und Konsequenzen zu ziehen, sagte der Greenpeace-Verkehrsexperte Benjamin Stephan der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Wenn Klimafasten dafür ein Anfang ist, dann begrüßt Greenpeace das ausdrücklich.“ Doch helfe es dem Klima natürlich nicht, den USA-Flug nur auf die Zeit nach Ostern zu verschieben. (...)


drehscheibeTipps:

  1. Weniger Flugreisen, weniger Autofahren, weniger Konsum: Wer hat sich ganz dem Klima verschrieben und verzichtet schon länger auf alle CO2-Schleudern? Die Redaktion porträtiert einen Klimaschützer und lässt ihn erklären, wie der Verzicht gelingt.
  2. Besuch im Reisebüro: Wie klimabewusst ist die Region? Fragen Kunden vermehrt nach Reisen innerhalb Deutschlands? Dazu: CO2-Ausgleich – Welche Möglichkeiten gibt es, nach einer Flugreise, die Menge an ausgestoßenem CO2 wieder auszugleichen?
  3. Es gibt unzählig viele Möglichkeiten des Verzichts. Ein Schulmediziner, ein Heilpraktiker und Vertreter der Kirche und der muslimischen Gemeinschaft erzählen, warum Verzicht gut tut, wann er schadet und was er ihnen bedeutet.

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.