dpa-News-Tipp

GEW fordert mehr Geld für Schulbauten

von Stefan Wirner

Szene im Klassenraum
Klassenräume sollen fürs digitale Zeitalter fitgemacht werden. (Foto: iBravery/fotolia)

Die dpa berichtet am 20. Februar 2019: Der Digitalpakt Schule soll bald verabschiedet werden. Dann sollen Milliarden des Bundes für WLAN und digitale Lerninhalte fließen können. Doch vor der wohl entscheidenden Sitzung des Vermittlungsausschusses zum Digitalpakt fordert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) weitere Bundesmittel für Bildung. „Wir brauchen auch mehr Geld für Schulbauten“, sagte die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Der Sanierungsstau ist riesig.“ In fast allen Städten seien wegen der immer zahlreicheren Schüler zudem zusätzliche Schulen nötig.


drehscheibeTipps:

  1. Gespräch mit einem Experten: Fehlen vor Ort tatsächlich Schulen? In welcher Sparte wäre ein Neubau nötig?
  2. Nachgefragt bei Rektoren: Wie groß sind die Klassen derzeit im Schnitt? Mit Karte.
  3. Schülerinnen und Schüler befragt: Was müsste an ihrer Schule dringend verbessert werden?
  4. Die Südwest Presse bereitet die umfangreichen Förderungen in der Ulmer Schulentwicklung mittels einer Karte auf. Zum PDF des Artikels

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.