dpa-News-Tipp

Länder wollen Online-Glücksspiele erlauben

von Katharina Dodel

Der deutsche Glücksspielmarkt wird reformiert. (Foto: AdobeStock/Maksym Yemelyanov)
Der deutsche Glücksspielmarkt wird reformiert. (Foto: AdobeStock/Maksym Yemelyanov)

Die dpa berichtet am 22. Januar 2020: Die Bundesländer haben sich nach langen Verhandlungen im Grundsatz auf eine weitgehende Reform des deutschen Glücksspielmarktes geeinigt. Diese sieht vor, bisher illegale Glücksspiele im Internet wie Online-Poker oder Online-Casinos künftig zu erlauben, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Verhandlungskreisen erfuhr. Geplant sind aber strenge Regeln zum Spielerschutz. So soll es bei Glücksspielen im Internet ein monatliches Einzahlungslimit von 1000 Euro geben. Eingeführt werden soll außerdem eine Sperrdatei.

drehscheibeTipps:

  1. Online-Casinos sind in Deutschland verboten, doch die Behörden scheitern an der Kontrolle. Daher lassen sich im Internet nahezu alle Formen des Glücksspiels finden. Ist der Markt nicht eh schon längst offen? Was wird die Reform bringen? Was wird sich ändern? Nachgefragt bei der Suchthilfe und dem Ordnungsamt der Stadt.
  2. „Ich habe alles verzockt“: Ehemals Spielsüchtige erzählen aus ihrem Alltag. Was wird sich durch die Reform ändern?
  3. Wie fühlt es sich an, Geld zu verspielen? Auf welche Menschen trifft man in Spielhallen? Ein Reporter der Pforzheimer Zeitung macht den Test. Hier geht's zum Artikel.

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.