dpa-News-Tipp

Hamburg wählt Rot-Grün

von Katharina Dodel

In Hamburg wurde am Sonntag gewählt. (Foto: AdobeStock/carol_anne)
In Hamburg wurde am Sonntag gewählt. (Foto: AdobeStock/carol_anne)

Die dpa berichtet am 24. Februar 2020: Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg hat die SPD nach Auszählung aller Landesstimmen ihre Position als stärkste Kraft klar verteidigt. Die Partei von Bürgermeister Peter Tschentscher büßte am Sonntag zwar an Stimmen ein, lag aber weit vor dem grünen Regierungspartner. Die Grünen unter ihrer Spitzenkandidatin Katharina Fegebank verdoppelten ihren Stimmenanteil annähernd. Damit hätte Rot-Grün eine komfortable Mehrheit in der Bürgerschaft. Die CDU büßte erneut an Stimmen ein, während die Linke leicht zulegte. Die AfD und wohl auch die FDP schafften ganz knapp den Wiedereinzug in die Bürgerschaft, die Liberalen müssen aber noch zittern. (...)

drehscheibeTipps:

  1. Nachgefragt bei SPD, Grünen, CDU, Afd und FDP: Was bedeutet der Wahlsieg in Hamburg für ihre Partei? Wenn jetzt Kommunalwahl wäre, wie würde ihre Partei abschneiden?
  2. Die Grünen kamen in Hamburg auf 24,2 Prozent. Das entspricht einem Zuwachs von 11,9 Prozent. Entspricht diese Entwicklung auch der in der Region? Die Redaktion forscht nach und analysiert die Wähler. Besteht hier auch der Wunsch nach einer umweltbewussteren Politik?
  3. In Hamburg lag die Wahlbeteiligung bei 63,3 Prozent. Was ist mit den restlichen 36,7 Prozent? Die Redaktion begibt sich auf die Suche nach Nicht-Wählern. Was sind ihre Beweggründe?
  4. Welche Rolle spielen soziale Medien im Wahlkampf? Dieser Frage geht ein Redakteur der Stuttgarter Zeitung anlässlich der Stuttgarter Kommunalwahl nach. Hier geht's zum Artikel.

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.