dpa-News-Tipp

Immer mehr zuckerfreie Produkte

von Katharina Dodel

Mit Klick aufs Bild gelangen Sie zur Zeitungsseite. (Foto: fotolia/Artem Shadrin)
Mit Klick aufs Bild gelangen Sie zur Zeitungsseite. (Foto: fotolia/Artem Shadrin)

Die dpa berichtet am 16. Januar 2018: Deutschlands Lebensmittelhändler haben dem Zucker den Kampf angesagt – zumindest ein bisschen. Allein der Handelsriese Rewe will in diesem Jahr bei rund 100 Eigenmarken-Produkten neue zuckerreduzierte Rezepturen einführen. Und Rewe ist damit nicht einmal der Vorreiter. Der Discounter Lidl etwa hatte schon Anfang 2017 angekündigt, den Anteil an zugesetztem Zucker und Salz in seinen Eigenmarken um je 20 Prozent verringern zu wollen – allerdings erst bis 2025. Auch Edeka und Aldi schrauben an ihren Rezepturen.
Der Hintergrund ist klar: Die Deutschen essen zu viel Zucker. Die Folgen sind oft genug Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck. Doch der Kampf gegen den übermäßigen Zuckerkonsum ist mühsam. Auch weil es für Verbraucher gar nicht so einfach festzustellen ist, wie viel Zucker sie wirklich zu sich nehmen. Nur der geringste Teil wird bewusst als Würfelzucker, Kandis oder Kristallzucker konsumiert. Ein weit größerer Teil steckt in den Produkten der Lebensmittelindustrie.

drehscheibeTipp: Zucker, Zucker, Zucker – alles Zucker. Auf einer Sonderseite widmet sich die Heilbronner Stimme dem weißen Süßungsmittel und erklärt beispieslweise, wo die Rüben im Raum Heilbronn wachsen und wie viel Zucker in Pizza, Joghurt, Cola und Co. steckt. 

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.