dpa-News-Tipp

KFZ-Gewerbe leidet unter Dieselkrise

von Katharina Dodel

Autohäuser stehen wegen der Dieselkrise unter Druck. (Foto: Fotolia/Yuri Bizgaimer)
Autohäuser stehen wegen der Dieselkrise unter Druck. (Foto: Fotolia/Yuri Bizgaimer)

Die dpa berichtet am 15. Oktober 2018: Der Wertverlust von gebrauchten Leasing-Fahrzeugen im Zuge der Dieselkrise belastet das Kraftfahrzeuggewerbe zunehmend. Die sogenannten Leasing-Rückläufer, die in der Regel nach drei Jahren zurück an den Handel gingen, könnten nur zum deutlich geringeren Marktwert verkauft werden, sagte ein Sprecher des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) der Deutschen Presse-Agentur. Die Verluste lägen im Schnitt bei 25 Prozent. Dazu kämen neue Umtauschprämien der Hersteller, um ältere Diesel von den Straßen zu holen – die dann die Höfe der Autohändler zusätzlich überschwemmten, warnte der Verbandssprecher.

drehscheibeTipps:

  1. Schwerpunktseite zum Thema: Die Redaktion befragt die Besitzer aller Autohäuser in der Region, wie die Dieselkrise ihr Geschäft verändert hat. Wo liegen die Probleme? Wie viele Leasing-Rückläufer gab es im vergangenen Jahr?
  2. Gespräch mit Dieselbesitzern: Wer gibt sein Auto zurück? Wer hält am Diesel fest? Wer sucht noch nach Lösungen?
  3. Rapsöl, Algen, Erdgas oder Elektro: Die Redaktion stellt alternative Ideen vor, wie der Diesel ersetzt werden kann. Gibt es Tüftler in der Region, die an neuen Kraftstoffen arbeiten?

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgestetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.