dpa-News-Tipp

Klima und Geopolitik in Davos

von Katharina Dodel

Der US-Präsident wird im Intercontinental in Davos übernachten. (Foto: AdobeStock/Tomas Hajek)
Der US-Präsident wird im Intercontinental in Davos übernachten. (Foto: AdobeStock/Tomas Hajek)

Die dpa berichtet am 21. Januar 2020: US-Präsident Donald Trump, Kanzlerin Angela Merkel, Klimaaktivistin Greta Thunberg – das sind die wohl prominentesten von etwa 3000 Teilnehmern an der 50. Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos. Von diesem Dienstag an treffen sich wieder Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in dem kleinen Alpenort in der Schweiz. Vier Tage lang wird getagt, beraten, diskutiert, mal öffentlich und oft hinter verschlossenen Türen. (...) Das WEF wurde 1971 im Alleingang vom Wirtschaftsprofessor Klaus Schwab, geboren in Ravensburg, ins Leben gerufen. (...) Er möchte, dass sich Konzerne nicht nur darum kümmern, möglichst viel Geld zu verdienen. Sie sollen dabei stets auch die Interessen ihrer Mitarbeiter sowie der Gesellschaft im Allgemeinen im Blick behalten.

drehscheibeTipps:

  1. Videoumfrage in der Fußgängerzone: Wenn Sie mit dabei wären, was würden Sie tun? Mit wem würden Sie sprechen? Was würden Sie fordern?
  2. Austausch unter Kollegen, Politikern und mit der Allgemeinheit: Wie wichtig ist ein Treffen wie das in Davos? Ist alles nur Show, oder dient der Kongress wirklich einem Zweck? Wann haben Sie sich zuletzt außerhalb Ihrer Branche ausgetauscht? Welche Erkenntnis haben Sie daraus gezogen? Umfrage unter Unternehmern.
  3. „Die Welt braucht mehr Hilfe aus der Wirtschaft“: Klimaaktivisten stellen ihre Wunschliste auf. Was müssen Unternehmer unbedingt machen im Kampf gegen den Klimawandel? Dazu: Gibt es grüne Unternehmer in der Region? Wer setzt sich ein in Sachen Klimaschutz?

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.