dpa-News-Tipp

Der Ölpreis bricht ein

von Katharina Dodel

Die Ölpreise sind auf den tiefsten Stand seit Anfang 2016 zurückgefallen. (Foto: AdobeStock/heinrichsteffen)
Die Ölpreise sind auf den tiefsten Stand seit Anfang 2016 zurückgefallen. (Foto: AdobeStock/heinrichsteffen)

Die dpa berichtet am 9. März 2020: Am Ölmarkt sind die Preise zum Wochenauftakt abgestürzt. Am Montagmorgen fielen die Notierungen für Rohöl aus der Nordsee und für US-Öl um jeweils etwa 30 Prozent – der stärkste prozentuale Einbruch seit fast 30 Jahren. Als Ursache für den Ölpreis-Crash gelten die gescheiterten Verhandlungen des Ölkartells Opec mit den in der sogenannten Opec+ zusammengefassten Förderländern wie Russland. Außerdem belastet die Sorge vor den wirtschaftlichen Folge der Coronavirus-Krise. Die Ölpreise sind somit auf den tiefsten Stand seit Anfang 2016 zurückgefallen.
(...)

drehscheibeTipps:

  1. „Mit dem Ölpreis sinkt auch der Benzinpreis.“ Ganz so einfach ist es nicht. Was der Einbruch des Preises für Verbraucher bedeuten könnte, erklärt ein Wirtschaftswissenschaftler. Dazu: Zu Besuch bei verschiedenen Tankstellen. Wann wirkt sich die Nachricht auf ihr Geschäft aus? Wie reagieren ihrer Erfahrung nach Verbraucher auf die Nachricht?
  2. Fakten rund ums Öl: Was ist Öl eigentlich? Woher kommt es? Was genau macht die Opec? Brent, WTI, Zueltina: Warum hat Öl so viele Namen? Auf einer Sonderseite lässt die Redaktion einen oder mehrere Experten zu all diesen Fragen zu Wort kommen.
  3. Wie Corona die Wirtschaft beeinflusst: Die Redaktion fragt bei Firmen in der Region nach, was sich seit Januar getan hat und wie ihr Geschäft von der Ausbreitung des Virus betroffen ist. Die Redaktion bereitet die Information datenjournalistisch auf und findet selbst heraus, wie Corona den Landkreis getroffen hat.

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.