dpa-News-Tipp

Poggenburg verlässt die AfD und gründet neue Partei

von Katharina Dodel

André Poggenburg tritt aus der AfD aus. (Foto: Fotolia/artefacti)
André Poggenburg tritt aus der AfD aus. (Foto: Fotolia/artefacti)

Die dpa berichtet am 11. Januar 2019: Der rechtsnationale Politiker André Poggenburg hat die AfD verlassen und den Parteivorstand zum Abschied scharf kritisiert. Der Landtagsabgeordnete aus Sachsen-Anhalt und einstige Landesparteichef bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Freitag, dass er mit sofortiger Wirkung seinen Parteiaustritt erklärt hat. Poggenburg, der in der Vergangenheit immer wieder durch verbale Entgleisungen auffiel, hat der Welt (Freitag) zufolge bereits eine neue Partei gegründet: Mit ihr wolle er im Herbst bei den Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg antreten.

drehscheibeTipps:

  1. Wie die Welt berichtet, habe Poggenburg bereits eine neue Partei gegründet: „Aufbruch deutscher Patrioten – Mitteldeutschland“. Investigativ: Ein Redakteur hört sich in der rechten Szene um. Wie denken die Menschen dort über die AfD und wie sehr wünschen sie sich eine Partei, die noch weiter rechts steht? Ist sogar ein Ortsverband in Planung?
  2. Mal eben eine Partei gegründet: Wie läuft das Prozedere ab? Darf jeder eine Partei gründen? Welche Auflagen müssen erfüllt sein? Ein Experte bei der Stadt oder dem Landratsamt erklärt das Vorgehen.
  3. „Ich bin raus“: Welche (spektakulären) Parteiaustritte gab es? Wie liefen diese ab? Was waren die Gründe? Und was macht der Politiker/die Politikerin heute? Die Redaktion blickt zurück.

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.