dpa-News-Tipp

Politiker gegen Boykott der WM wegen Fall Skripal

von Katharina Dodel

Das Stadion Luzhniki in Moskau ist das Hauptstadium der WM. (Foto: Fotolia/Nikolai Sorokin)
Das Stadion Luzhniki in Moskau ist das Hauptstadium der WM. (Foto: Fotolia/Nikolai Sorokin)

Die dpa berichtet am 28. März 2018: Während Russlands Antwort auf die Ausweisung seiner Diplomaten aus mehr als 20 Ländern als Folge der Giftattacke in England auf sich warten lässt, werden bereits erste Überlegungen über Antworten auf Russlands Reaktion angestellt. Erste Überlegungen über einen politischen Boykott der Fußball-WM in Russland in diesem Sommer werden jedoch in Deutschland abgelehnt.
(...)

drehscheibeTipps:

  1. Umfrage unter Kommunalpolitikern: Was sagen Sie zur Debatte? Sollte die WM boykottiert werden? Werden Sie die Fußball-Weltmeisterschaft im TV verfolgen?
  2. Redakteure diskutieren in einem Pro- und einem Kontra-Kommentar.
  3. Umfrage auf der Homepage: Was sagen die User zu einem Boykott der WM?
  4. Die Redaktion befragt Russen in der Region, was sie von der ganzen Debatte halten. Wie werden sie die WM verfolgen?

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich also gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.