dpa-News-Tipp

Polizei rät zur Vorsicht bei Paketannahme

von Katharina Dodel

Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zum PDF (Foto: Fotolia/Africa Studio)
Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zum PDF (Foto: Fotolia/Africa Studio)

Die dpa berichtet am 4. Dezember 2017: Nach dem Fund einer Paketbombe in Potsdam rät die Polizei zur Vorsicht bei der Annahme von Paketen mit unbekanntem Absender in der Vorweihnachtszeit. „Wenn Leuten etwas seltsam vorkommt, sollte unbedingt die Polizei gerufen werden“, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht zum Montag der Deutschen Presse-Agentur. Dies gelte etwa, wenn der Absender nicht eindeutig zugeordnet werden könne oder ganz und gar fehle. Mit dem am Freitag an eine Apotheke am Potsdamer Weihnachtsmarkt gesendeten gefährlichen Paket sollte nach Einschätzung der Ermittler der Paketdienst DHL erpresst werden.

drehscheibeTipp: Woher kommen die „echten“ Pakete eigentlich? Eine Redakteurin der Jungfrau Zeitung wirft einen Blick hinter die Kulissen bei der Post und besucht das Briefzentrum in der Nähe. Zum PDF

Außerdem: Nachgefragt bei der Polizei - Wie ist die Lage in der Region? Gab es bereits Paketlieferungen mit gefährlichem Inhalt? Worauf ist beim Öffnen eines Pakets zu achten?

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.