dpa-News-Tipp

Promis halten Echo-Aus für „völlig richtig“

von Katharina Dodel

Der Vorhang der Echo-Gala bleibt geschlossen. (Foto: fotolia/Andrey Kuzmin)
Der Vorhang der Echo-Gala bleibt geschlossen. (Foto: fotolia/Andrey Kuzmin)

Die dpa berichtet am 26. April 2018: Das war es für den Echo: Der Musikpreis wird nach dem Eklat um die Ehrung für die Rapper Kollegah und Farid Bang abgeschafft. Den Preis mit diesem Namen werde es nicht mehr geben, teilte der Bundesverband Musikindustrie in Berlin mit. Die mehrfache Echo-Moderatorin Barbara Schöneberger (44) kann die Abschaffung des Musikpreises nachvollziehen. „Völlig richtig. Selber schuld, dass es jetzt so kommen musste. Das hätte man vorher auch anders hinkriegen können“, sagte die Entertainerin am Mittwochabend am Rande einer Parfümpreisverleihung in Berlin der Deutschen Presse-Agentur.
(...)

drehscheibeTipps:

  1. Und was sagen die Stars der Region dazu? Die Redaktion befragt Musiker, Politiker oder Schauspieler zum Echo-Aus.
  2. Antisemitische Äußerungen haben einen Eklat ausgelöst: Was sagen Juden in der Region dazu? Ist das Aus des Echos die einzig richtige Folgerung? Die redaktion befragt dazu einen Rabbi oder andere Vertreter der jüdischen Gemeinschaft.
  3. Der Songtext-Check: Die Redaktion hört sich Lieder von Rappern und anderen Sängern der Region an. Welche Aussagen treffen sie? Sind manchen Zeilen grenzwertig?

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich also gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.