dpa-News-Tipp

Mehr Arbeitsausfälle wegen psychischer Probleme

von Katharina Dodel

Wird unsere Arbeitswelt immer brutaler? (Foto: Fotolia/baranq)
Wird unsere Arbeitswelt immer brutaler? (Foto: Fotolia/baranq)

Die dpa berichtet am 25. Juli 2019: Die Zahl der Krankschreibungen wegen psychischer Probleme hat sich in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdreifacht. Das geht aus einer Langzeituntersuchung der DAK-Gesundheit hervor. In ihrem „Psychoreport 2019“ hat die Krankenkasse die Fehltage ihrer Versicherten seit 1997 ausgewertet. Die Krankschreibungen von Arbeitnehmern wegen psychischer Leiden erreichten demnach im Jahr 2017 einen Höchststand. (…)

drehscheibeTipps:

  1. Umfrage unter Arbeitgebern in der Region: Mehr Fehltage auch in Ihrem Unternehmen? Wie sehen Geschäftsführer die Situation? Dazu: Die beste Firma der Region: Wo herrschen die besten Arbeitsbedingungen? Wo hat der Arbeitnehmer die meisten Freiheiten? Leserinnen und Leser schicken über mehrere Wochen ihre Vorschläge (anonym) ein. Die Redaktion geht diesen nach und befragt weitere Mitarbeiter. Die „beste Firma“ wird porträtiert.
  2. Wie sieht das perfekte Büro aus? Die Redaktion lässt einen Betriebsarzt, einen Feng Shui-Praktizierenden und einen Innenarchitekten das Redaktionsbüro umplanen. Die drei Entwürfe werden vorgestellt und jeweils erläutert.
  3. So krank ist die Region: Die Redaktion trägt alle Daten der großen Krankenkassen über die Region aus den vergangenen fünf Jahren zusammen und vergleicht sie.
  4. Serie zum Thema Depression: In mehreren Artikeln widmet sich die Redaktion den unterschiedlichen Aspekten psychischer Krankheiten. Darunter: Gespräch mit einem Psychologen: Werden mehr Leute wegen psychischer Probleme krank geschrieben oder gibt es tatsächlich mehr Menschen mit Depressionen? Wie wird eine Depression ausgelöst? Was passiert dabei im Gehirn und welche Menschen sind stärker davon betroffen? Oder: Depression aus spiritueller Sicht: Ein Zen-Meister erzählt, was das Leiden auslöst und wie Meditationen helfen können.
  5. Eine Redakteurin des Ostholsteiner Anzeigers (Flensburg) spricht mit einem Mann, der einen Selbstmordversuch hinter sich hat, und bezieht auch die Perspektive seiner Frau mit ein. Hier geht es zum Artikel.

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.