dpa-News-Tipp

Reisekonzern Tui macht ordentlich Gewinn

von Katharina Dodel

Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zum PDF. (Foto: fotolia/aytuncoylum)
Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zum PDF. (Foto: fotolia/aytuncoylum)

Die dpa berichtet am 13. Dezember 2017: Der weltgrößte Reisekonzern Tui hat im Geschäftsjahr 2016/2017 kräftig zugelegt. Damit trotzte Tui der Terrorangst, der Türkei-Krise, den Wirbelstürmen in der Karibik und dem schwachen britischen Pfund.

Der operative Gewinn stieg um gut zehn Prozent auf 1,1 Milliarden Euro, wie Tui-Chef Fritz Joussen am Mittwoch in Hannover bekanntgab. Der Umsatz wuchs um acht Prozent auf 18,5 Milliarden Euro. Damit trotzte Tui der Terrorangst, der Türkei-Krise, den Wirbelstürmen in der Karibik und dem schwachen britischen Pfund. Der Überschuss ging zwar um mehr als ein Drittel auf 645 Millionen Euro zurück. Allerdings hatte der Reisekonzern ein Jahr zuvor beim Verkauf der Tochter Hotelbeds einen hohen Sondergewinn eingestrichen.
Während die konzerneigenen Hotels und Kreuzfahrtschiffe ihre Ergebnisse nun kräftig steigerten, belasteten etwa die massenhaften Krankmeldungen der Tuifly-Besatzungen im Herbst 2016 das Ergebnis.

drehscheibeTipp: Was sind die beliebtesten Urlaubsziele der Bürger in der Region? Die Berliner Morgenpost stellt diese Frage der Inhaberin eines Reisebüros und erstellt eine anschauliche Grafik. Zum PDF.

Außerdem: Zeigt her eure Bilder: Um dem Winter gedanklich zu entfliehen, zeigen Leser ihre Urlaubsschnappschüsse aus ihrem Lieblingsreiseziel.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.