dpa-News-Tipp

Mehr Schutz für Lehrer und Schüler

von Katharina Dodel

An vielen Schulen kann kein Unterricht stattfinden. (Symbolfoto: AdobeStock/Corri Seizinger)
An vielen Schulen kann kein Unterricht stattfinden. (Symbolfoto: AdobeStock/Corri Seizinger)

Die dpa berichtet am 12. November 2020: Rund 3000 Schulen in Deutschland unterrichten nach Medienberichten wegen Corona nicht mehr im Regelbetrieb. Das berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstag) unter Berufung auf Zahlen aus 14 Bundesländern. Es geht um Schulen, die nicht mehr vollständig Präsenzunterricht anbieten. Zum Vergleich: In Deutschland gibt es rund 40 000 Schulen mit insgesamt elf Millionen Schülern und rund 800.000 Lehrern.

drehscheibeTipps:

  1. Angesteckt in der Schule: Die Redaktion spricht mit Lehrerinnen und Lehrern (anonym), die sich bereits in der Schule mit Corona infoziert haben oder Angst davor haben, abgesteckt zu werden. Wie gehen sie damit um? Welche Zweifel oder Ängste haben sie? Was wäre ihre Lösung für den Unterricht in der Schule?
  2. Zu Besuch an der Schule: Ein Videoteam begleitet einen Schüler oder eine Schülerin durch den Tag. Wie läuft der Unterricht für sie oder ihn ab?
  3. Kinder malen ihren Schulalltag: Die Redaktion bittet Kinder, ein Bild ihres Unterrichts zu zeichnen (ältere Kinder malen einen Comic). Als Serie veröffentlicht die Redaktion je ein Bild und lässt die Kinder etwas dazu erzählen.
  4. Der Nordkurier berichtet über die Forderung des Gesundheits- und Bildungsdezernent im Landkreis Uckermark. Zum Artikel
  5. Wie gefährlich sind Verschwörungsmythen an Schulen? Was, wenn ein Lehrer oder eine Lehrerin diese verbreitet? Der Tagesspiegel (Berlin) berichtet über so einen Fall an einer Schule im Wedding. Der Mann soll Masken „moderne Hakenkreuze“ genannt haben. Zum Artikel


+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über E-Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.