dpa-News-Tipp

Stadt Emden entscheidet über Otto-Ampeln

von Katharina Dodel

In Emden haben normale Ampelmännchen bald ausgedient. (Foto: Fotolia/stadtratte)
In Emden haben normale Ampelmännchen bald ausgedient. (Foto: Fotolia/stadtratte)

Die dpa berichtet am 28. Mai 2019: Der Komiker Otto Waalkes in der bekannten Pose eines hoppelnden Häschens: Dieses Motiv könnte demnächst vier Fußgängerampeln in seiner ostfriesischen Heimatstadt Emden zieren. Der Rat der Stadt entscheidet am Dienstag (18 Uhr) abschließend darüber. „Otto ist ein wichtiger Mann für Emden, er trägt dazu bei, dass viele Touristen nach Emden kommen“, sagte ein Stadtsprecher. Laut Beschlussvorlage sollen nur die Symbole für Grünphasen geändert werden. Ursprünglich waren in Emden auch Ottos bekannte Rüsseltiere („Ottifanten“) als Motiv im Gespräch, sowohl für Rot- als auch für Grünlichtphasen.

drehscheibeTipps:

  1. Ampelmännchen, Ampelfrauen, Mainzelmännchen, Rentiere: Was bewirken die roten und grünen Figuren eigentlich? Wo stand die erste Ampel der Stadt? Wann wurde sie aufgestellt? Der Leiter der Verkehrsabteilung klärt auf.
  2. Hameln hat Ratten, Mainz die Mainzelmännchen und Emden Otto: Welches Symbol könnten die Ampeln im Verbreitungsgebiet zieren? Die Redaktion fragt Leser und bittet um Vorschläge. Die besten drei Vorschläge werden von einem bekannten Künstler oder Grafiker in Ampelmann-Optik gestaltet und in der Zeitung und online präsentiert.
  3. Diese Fußgängerampeln in der Stadt werden nie beachtet: Ein Redakteur oder eine Redakteurin zieht los und sucht die Ampeln in der Stadt, die nutzlos sind, da sich kein Fußgänger an die Rotphase hält.
  4. Glosse zum Ampelmotiv: Der Bürgermeister als Hampel...äh, Ampelmann. Wer eignet sich besonders gut als Bildmotiv?
  5. Wie die Emder Zeitung berichtet, möchte Otto Waalkes die neuen Amepls finanzieren. Hier geht es zum Artikel.
  6. Die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet über kuriose Ampelmännchen in Deutschland. Hier geht es zum Artikel.

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.