dpa-News-Tipp

Stau-Rekord auf deutschen Autobahnen

von Katharina Dodel

Mehr Autos und mehr Baustellen führten laut ADAC auch zu mehr Staus. (Foto: Fotolia/kara)
Mehr Autos und mehr Baustellen führten laut ADAC auch zu mehr Staus. (Foto: Fotolia/kara)

Die dpa berichtet am 17. Januar 2019: Einen unrühmlichen Rekord von rund 745.000 Staus hat der ADAC im Vorjahr auf deutschen Autobahnen registriert. Im Durchschnitt habe es damit bundesweit mehr als 2000 Staus pro Tag gegeben, teilte der Automobilclub in der Nacht zum Donnerstag mit. Insgesamt seien damit in der Staudatenbank knapp drei Prozent mehr Staus als im Jahr 2017 erfasst worden. (...)

drehscheibeTipps:

  1. Die Redaktion bittet die Verkehrspolizei um aktuelle Zahlen rum um die Belastung der Straßen im Verbreitungsgebiet. Dazu:
  2. Autos, Autos, Autos: In einer interaktiven Karte oder einer großen Grafik in der Zeitung zeigt die Redaktion, an welchen Stellen es sich in der Stadt oder in der Gemeinde am häufigsten staut und was dort das Problem sein könnte.
  3. Verkehrsprobleme gehören in der Region Bonn/Rhein-Sieg zum Alltag. Der General-Anzeiger zeigt mögliche Lösungen auf – jenseits aufwendiger und teurer Straßenbauprojekte. Hier geht es zum Making-of.
  4. Motor aus im Stau? Die Redaktion befragt einen Umweltexperten, welches Verhalten im Straßenverkehr am besten ist.
  5. „Ich sehe was, was du nicht siehst...“: Leser schicken ihre Vorschläge ein, wie sich im Stau die Zeit vertreiben lässt. Daraus bastelt die Redaktion eine Sonderseite.
  6. Historie des Verkehrs: Die Redaktion listet die Stauzahlen der vergangenen zehn Jahre auf und zeigt parallel dazu, wie viel Geld die Stadt in den vergangenen Jahren für die Verbesserung des Straßenverkehrs ausgegeben hat.

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.