dpa-News-Tipp

Tausende Bauern demonstrieren

von Katharina Dodel

Weniger Feldvögel: Jetzt sollen neue Regeln für Landwirte her. (Foto: AdobeStock/Ronald Rampsch)
Weniger Feldvögel: Jetzt sollen neue Regeln für Landwirte her. (Foto: AdobeStock/Ronald Rampsch)

Die dpa berichtet am 22. Oktober 2019: Parallel zu den am Dienstag geplanten Protesten Tausender Bauern gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung mahnt Umweltministerin Svenja Schulze mehr Schutz für Insekten in der Landwirtschaft an. Zur Begründung weist sie auf den zahlenmäßigen Rückgang bei Feldvögeln hin: „Leider konnte der dramatische Abwärtstrend bei den Feldvögeln bislang nicht gestoppt werden“, sagte die SPD-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. Es seien „deutlich mehr Anstrengungen“ nötig. (...)

drehscheibeTipps:

  1. „Wir protestieren": Umfrage unter Landwirten in der Region. Gehen sie heute auch auf die Straße? Wie protestieren sie? Warum halten sie die Agrarpolitik für ungerecht?
  2. Spaziergang mit einem Vogelschützer: Auf welche Arten trifft man bei einem Herbstspaziergang? Warum sind Feldvögel so wichtig? Was könnten Bürger und Landwirte tun, um Arten zu schützen?
  3. „Dauernd beschweren sich Bauern über Regeln, dabei sollte doch gerade ihnen die Natur wichtig sein!" – „Immer müssen wir alles ausbaden, was in Sachen Klimaschutz verbockt wird!" – „Bauernhöfe sind längst keine romantischen, naturnahen Orte mehr – sondern auf Profit bedachte Industriebetriebe.“ – „Der Konsum der Menschen ist Schuld am Klimawandel.“ Die Redaktion geht den Statements nach und wiederlegt oder bekräftigt sie. Dazu: Wie finden Mensch und Natur, Bauern und Bürger wieder zusammen? Naturschützer, Landwirte, Konsumenten und Politiker formulieren ihre Lösungsvorschläge.

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.