dpa-News-Tipp

Protest der Taxifahrer

von Katharina Dodel

Der BZP hat Taxifahrer und Taxifahrerinnen zu Protestaktionen aufgerufen. (Foto: Fotolia/cameris)
Der BZP hat Taxifahrer und Taxifahrerinnen zu Protestaktionen aufgerufen. (Foto: Fotolia/cameris)

Die dpa berichtet am 10. April 2019: Mit bundesweiten Demonstrationen wollen sich Taxifahrer an diesem Mittwoch gegen die geplante Liberalisierung des Marktes stellen. Der Bundesverband Taxi und Mietwagen (BZP) hat Fahrer in rund 30 deutschen Städten zu Protestaktionen aufgerufen. Die bundesweit größte Aktion sei eine Sternfahrt in Berlin, bei der mehrere Tausend Taxis von drei Startpunkten aus im Schritttempo zum Brandenburger Tor fahren sollen, kündigte der BZP an. Dort gebe es um 13.30 Uhr eine Kundgebung, für die sich via Twitter auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) angekündigt hat. Autokorsos und Kundgebungen seien unter anderem auch in Hamburg, Düsseldorf, Wiesbaden, Stuttgart und Dresden geplant. (...)

drehscheibeTipps:

  1. Protestaktion auch in der Region? Die Redaktion fragt bei den örtlichen Taxiunternehmen nach, was geplant ist? Dazu: Wo liegen die Probleme? Was passiert, wenn der Markt liberalisiert wird?
  2. Schon immer hinterm Steuer: Die Redaktion porträtiert einen langjährigen Taxifahrer oder eine Taxifahrerin. Was hat er/sie erlebt? Welche Eigenschaften brauchten Texifahrer/-innen früher und welche sind heute wichtig? Wie war die Arbeit damals, wie ist sie heute?
  3. „Ich werd Fahrer“: Die Redaktion porträtiert Uber-Fahrer/-Fahrerinnen (oder die anderer freier Anbieter), die ins Business einsteigen wollen. Haben sie Angst vor dem Protest der Taxi-Kolleginnen und -Kollegen? Wie wehren sie sich dagegen?
  4. Im Jahr 2000 berichtete das Mindener Tageblatt über die Probleme der selbstständigen Taxifaher der Stadt. Damals schrieb die Zeitung: Wirtschaftliche Veränderungen, aber auch der Einbruch beim traditionellen Kundenstamm der Senioren haben zu erheblichen Umsatzeinbußen geführt. Mindestens jedes dritte Taxi in der Stadt sei mittlerweile überflüssig, weil die Senioren – anders als vor zwanzig Jahren – bis ins hohe Alter noch selbst hinter dem Steuer sitzen. Hier geht es zum Artikel. Dazu: Was hat sich seither verändert? Ist die Situation immernoch gleich?
  5. Und was sagen die Kunden? Ein Redakteur begleitet einen Taxifahrer mit der Kamera und interviewt während der Fahrt einige Kunden. Wie sehen sehen Sie auf die Probleme der Fahrer/Fahrerinnen? Ist ihnen ganz egal, welcher Anbieter sie befördert?

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.