dpa-News-Tipp

Weniger tödliche Unfälle in den Bergen

von Katharina Dodel

967 Unfälle und Notfallsituationen registrierte der Alpenverein 2018. (Foto: Adobe Stock/Kara)
967 Unfälle und Notfallsituationen registrierte der Alpenverein 2018. (Foto: Adobe Stock/Kara)

Die dpa berichtet am 20. August 2019: Trotz des Ansturms auf die Berge mit immer höheren Besucherzahlen sinkt die Zahl der vom Deutschen Alpenverein (DAV) registrierten tödlichen Unfälle. Bei der Vorlage der Bergunfallstatistik für das Jahr 2018 spricht der DAV am Dienstag sogar von einem historischen Tiefstand. Von den knapp 1,3 Millionen Mitgliedern seien im vergangenen Jahr 31 Menschen beim Bergsport gestorben, zehn weniger als im Jahr zuvor. Bezogen auf die Zahl der Mitglieder habe es seit Beginn der Aufzeichnungen 1952 noch nie so wenige Todesfälle gegeben, teilte der Verein mit. (…)

drehscheibeTipps:

  1. Urlaub in den Bergen – aber wie? Ein erfahrener Alpinist gibt Tipps, wie man sich am besten für eine Wanderung ausstattet. Wie verhalte ich mich, wenn doch etwas passiert? Was gilt es zu beachten? Außerdem: Leser, die gerne in die Berge gehen, erzählen, worauf sie besonders achten.
  2. Ein Tag mit der Bergrettung: Ein Redaktionsmitglied begleitet die Einsatzkräfte und beschreibt ihren Arbeitsalltag.
  3. Unfälle beim Wandern im Landkreis: Wie häufig verünglücken Menschen in der Region? Gibt es gefährliche Stellen?

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.