dpa-News-Tipp

Trump will Grönland kaufen

von Katharina Dodel

US-Präsident Trump will offenbar Grönland kaufen. (Foto: Adobe Stock/anyaberkut)
US-Präsident Trump will offenbar Grönland kaufen. (Foto: Adobe Stock/anyaberkut)

Die dpa berichtet am 21. August 2019: US-Präsident Donald Trump hat seinen Staatsbesuch in Dänemark abgesagt und dies damit begründet, dass Regierungschefin Mette Frederiksen nicht über einen Verkauf Grönlands reden wolle. Trump schrieb am Dienstagabend (Ortszeit) auf Twitter, er verschiebe den Besuch, weil Frederiksen gesagt habe, dass sie kein Interesse daran habe, über einen Verkauf zu reden. Die Ministerpräsidentin habe den USA und Dänemark «einen sehr großen Aufwand» erspart, indem sie so direkt gewesen sei, dafür danke er ihr, fügte Trump hinzu. Er freue sich darauf, „irgendwann in der Zukunft“ ein neues Treffen zu vereinbaren.  (…)

drehscheibeTipps:

  1. Politische Strategie oder irrer Marketing-Gag: Die Redaktion fragt einen Politikwissenschaftler, was Trump mit der Grönland-Aktion vor hat. Dazu: Kommunalpolitker geben kurze Statements ab, was sie dazu sagen.
  2. „Heute will ich Rügen, morgen will ich die Insel Mainau“: In einer Glosse schlägt ein Redaktionsmitglied dem Bürgermeister einige Kaufoptionen vor.
  3. Hoher Besuch abgesagt: Wann war zuletzt in der Region ein Treffen bedeutender Persönlichkeiten geplant, das kurzerhand abgesagt wurde? Nachgeforscht im Archiv. Außerdem: Pressesprecher erzählen, wie sich die Stadt auf hohen Besuch vorbereitet und ob es bereits zu kuriosen Situationen kam.
  4. Dänen in der Region gefragt: Was sagen Sie zu Trumps Verhalten? Was bedeutet ihnen Grönland? Wie sollte die dänische Regierung nun reagieren?

    +++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Wir freuen uns immer über Mails von Ihnen: Melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.