Alter 2013

Ideenliste Alter

drehscheibe
01.12.2013
Vom Autofahren bis zum Zusammenwohnen – viele Fragen stellen sich im Alter neu. Tipps, wie sie im Lokalen spannend aufgegriffen werden können.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Ideenliste Alter
In
drehscheibe
Am
01.12.2013
Inhalt
Vom Autofahren bis zum Zusammenwohnen – viele Fragen stellen sich im Alter neu. Tipps, wie sie im Lokalen spannend aufgegriffen werden können.

Extradreh Alter

drehscheibe
01.12.2013
Die besten Ideen zum Thema Alter.
Letzte Änderung
07.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Extradreh Alter
In
drehscheibe
Am
01.12.2013
Inhalt
Die besten Ideen zum Thema Alter.

Sterbehilfe

Bild-Zeitung
11.11.2013
Die Bild-Zeitung begleitete einen schwer an Krebs erkrankten Menschen, der sich in die Schweiz begab, um dort Sterbehilfe zu erhalten. Hier geht es zu der Online-Story: www.tinyurl.com/nh9cx43.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Sterbehilfe
In
Bild-Zeitung
Am
11.11.2013
Inhalt
Die Bild-Zeitung begleitete einen schwer an Krebs erkrankten Menschen, der sich in die Schweiz begab, um dort Sterbehilfe zu erhalten. Hier geht es zu der Online-Story: www.tinyurl.com/nh9cx43.

Sucht bei älteren Menschen

Münchner Merkur
11.07.2013
Frust und Einsamkeit führen viele Menschen in die Alkohol- und Tablettensucht. Eine Redakteurin des Münchner Merkurs berichtete über ein Hilfsprogramm der Caritas, das sich speziell an ältere Menschen richtet. Sie sprach mit einer Psychologin und zwei Sozialpädagogen, die sich bei dem Projekt engagieren. Zudem stellte sie eine Initiative vor, die sich um suchtkranke ältere Menschen kümmert. In einem ergänzenden Interview erklärte ein Suchtexperte, wie Angehörige mit suchtkranken Menschen umgehen sollten.
Letzte Änderung
08.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Sucht bei älteren Menschen
In
Münchner Merkur
Am
11.07.2013
Inhalt
Frust und Einsamkeit führen viele Menschen in die Alkohol- und Tablettensucht. Eine Redakteurin des Münchner Merkurs berichtete über ein Hilfsprogramm der Caritas, das sich speziell an ältere Menschen richtet. Sie sprach mit einer Psychologin und zwei Sozialpädagogen, die sich bei dem Projekt engagieren. Zudem stellte sie eine Initiative vor, die sich um suchtkranke ältere Menschen kümmert. In einem ergänzenden Interview erklärte ein Suchtexperte, wie Angehörige mit suchtkranken Menschen umgehen sollten.

Das Schöne des Alters

Goslarsche Zeitung
21.06.2013
Dass das Thema Alter auch positive Seiten hat, zeigte die Goslarsche Zeitung. Im Rahmen der Serie „Freuden des Alters“ berichtete ein Redakteur über Elisabeth und Carl, die sich im Alter lieben gelernt haben und mit Mitte 60 vor den Traualtar getreten sind. Die beiden erzählen aus ihrem Leben, wie sie sich kennengelernt haben und welche Pläne sie für die gemeinsame Zukunft haben.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Das Schöne des Alters
In
Goslarsche Zeitung
Am
21.06.2013
Inhalt
Dass das Thema Alter auch positive Seiten hat, zeigte die Goslarsche Zeitung. Im Rahmen der Serie „Freuden des Alters“ berichtete ein Redakteur über Elisabeth und Carl, die sich im Alter lieben gelernt haben und mit Mitte 60 vor den Traualtar getreten sind. Die beiden erzählen aus ihrem Leben, wie sie sich kennengelernt haben und welche Pläne sie für die gemeinsame Zukunft haben.

Ausflug ins Gebrechen

Mindener Tageblatt
24.11.2012
Ein Redakteur unternimmt einen Stadtrundgang in einem Simulationsanzug, der ihn um 30 Jahre altern lässt.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Ausflug ins Gebrechen
In
Mindener Tageblatt
Am
24.11.2012
Inhalt
Ein Redakteur unternimmt einen Stadtrundgang in einem Simulationsanzug, der ihn um 30 Jahre altern lässt.

Greise im Knast

Fränkischer Tag
04.09.2012
Wie stellen sich Gefängnisse auf den demografischen Wandel ein? Zu Besuch in einem Trakt für ältere Männer.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Greise im Knast
In
Fränkischer Tag
Am
04.09.2012
Inhalt
Wie stellen sich Gefängnisse auf den demografischen Wandel ein? Zu Besuch in einem Trakt für ältere Männer.

Armut im Alter

Abendzeitung (München)
10.08.2012
Mehr als 12.000 Münchner über 65 leben von Grundsicherung – weil die Rente nicht reicht. Ein Redakteur der Abendzeitung (München) sprach mit einem 71-jährigen Mann, der infolge einer schweren Erkrankung inzwischen auf Grundsicherung angewiesen ist. In dem Text erklärt der Mann, wie er von den monatlichen 374 Euro lebt, was er sich leisten kann und was nicht. In einem Extrakasten ist der Bedarf, der Menschen monatlich zusteht, nach verschiedenen Posten aufgeschlüsselt. Zudem kommt die Präsidentin des bayerischen Sozialverbandes (VDK) zu Wort, die eine Erhöhung des Betrages fordert.
Letzte Änderung
07.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Armut im Alter
In
Abendzeitung (München)
Am
10.08.2012
Inhalt
Mehr als 12.000 Münchner über 65 leben von Grundsicherung – weil die Rente nicht reicht. Ein Redakteur der Abendzeitung (München) sprach mit einem 71-jährigen Mann, der infolge einer schweren Erkrankung inzwischen auf Grundsicherung angewiesen ist. In dem Text erklärt der Mann, wie er von den monatlichen 374 Euro lebt, was er sich leisten kann und was nicht. In einem Extrakasten ist der Bedarf, der Menschen monatlich zusteht, nach verschiedenen Posten aufgeschlüsselt. Zudem kommt die Präsidentin des bayerischen Sozialverbandes (VDK) zu Wort, die eine Erhöhung des Betrages fordert.

Bildung im Alter

Thüringer Allgemeine (Erfurt)
16.05.2012
Man lernt nie aus. Die Thüringer Allgemeine (Erfurt) widmete dem Thema Bildung im Alter eine ganze Serie. Neben Politikern, die sich zu Bildungsprogrammen für ältere Menschen äußern, und Professoren, die das Angebot an Universitäten erläutern, erschien in der Serie auch ein Interview mit einem Generationsbeauftragten. Dieser begleitet Modellprojekte, kümmert sich um Fördergelder und organisiert Informationsveranstaltungen. In dem Interview äußert er sich auch zu Mehrfamilienhäusern. Das Interview führte eine Redakteurin gemeinsam mit einer Seniorin.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Bildung im Alter
In
Thüringer Allgemeine (Erfurt)
Am
16.05.2012
Inhalt
Man lernt nie aus. Die Thüringer Allgemeine (Erfurt) widmete dem Thema Bildung im Alter eine ganze Serie. Neben Politikern, die sich zu Bildungsprogrammen für ältere Menschen äußern, und Professoren, die das Angebot an Universitäten erläutern, erschien in der Serie auch ein Interview mit einem Generationsbeauftragten. Dieser begleitet Modellprojekte, kümmert sich um Fördergelder und organisiert Informationsveranstaltungen. In dem Interview äußert er sich auch zu Mehrfamilienhäusern. Das Interview führte eine Redakteurin gemeinsam mit einer Seniorin.

Erfahrung im Blatt

Nürtinger Zeitung und Wendlinger Zeitung
07.04.2012
Eine Seniorenredaktion gestaltet regelmäßig eine Sonderseite zu Themen rund um das Alter.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Erfahrung im Blatt
In
Nürtinger Zeitung und Wendlinger Zeitung
Am
07.04.2012
Inhalt
Eine Seniorenredaktion gestaltet regelmäßig eine Sonderseite zu Themen rund um das Alter.

Lesbisch im Altersheim

Solothurner Zeitung
06.02.2012
Um das Thema Liebe im Alter ging es auch in der Solothurner Zeitung aus der Schweiz. Eine Redakteurin der Zeitung widmete sich dabei einem eher selten diskutierten Thema: Homosexualität im Alter. Im Text kommen die Gründerin einer Gruppe für ältere lesbische Frauen und ein Pfleger für hilfsbedürftige Homosexuelle zu Wort. Auch die Bestrebungen um die Einrichtung eines Pflegeheims für Homosexuelle werden thematisiert.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Lesbisch im Altersheim
In
Solothurner Zeitung
Am
06.02.2012
Inhalt
Um das Thema Liebe im Alter ging es auch in der Solothurner Zeitung aus der Schweiz. Eine Redakteurin der Zeitung widmete sich dabei einem eher selten diskutierten Thema: Homosexualität im Alter. Im Text kommen die Gründerin einer Gruppe für ältere lesbische Frauen und ein Pfleger für hilfsbedürftige Homosexuelle zu Wort. Auch die Bestrebungen um die Einrichtung eines Pflegeheims für Homosexuelle werden thematisiert.

Serie zur Pflege und Demenz

Südwest Presse
15.06.2011
Eine der zahlreichen Herausforderungen, die der demografische Wandel an die Gesellschaft stellt, ist die wachsende Zahl pflegebedürftiger Menschen und deren Unterbringung. In der Serie „Pflege und Demenz“ beleuchtete die Südwest Presse (Ulm) das Problem von verschiedenen Seiten. Die Redakteure sprachen mit Betroffenen, Angehörigen und Pflegern. Die Texte wurden um Statistiken des Bundesgesundheitsministeriums und des Statistischen Bundesamts ergänzt.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Serie zur Pflege und Demenz
In
Südwest Presse
Am
15.06.2011
Inhalt
Eine der zahlreichen Herausforderungen, die der demografische Wandel an die Gesellschaft stellt, ist die wachsende Zahl pflegebedürftiger Menschen und deren Unterbringung. In der Serie „Pflege und Demenz“ beleuchtete die Südwest Presse (Ulm) das Problem von verschiedenen Seiten. Die Redakteure sprachen mit Betroffenen, Angehörigen und Pflegern. Die Texte wurden um Statistiken des Bundesgesundheitsministeriums und des Statistischen Bundesamts ergänzt.

In der Wohngruppe für Demenzkranke

Märkische Allgemeine (Potsdam)
10.06.2011
Auch die Märkische Allgemeine (Potsdam) widmete sich dem Thema Alter und Demenz. Ein Redakteur der Zeitung besuchte eine Wohngemeinschaft für Demenzkranke und sprach mit einem ehrenamtlichen Helfer, der sich für die Belange der Bewohner einsetzt. Angaben zum Krankheitsbild und Krankheitsverlauf rundeten den Artikel ab.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
In der Wohngruppe für Demenzkranke
In
Märkische Allgemeine (Potsdam)
Am
10.06.2011
Inhalt
Auch die Märkische Allgemeine (Potsdam) widmete sich dem Thema Alter und Demenz. Ein Redakteur der Zeitung besuchte eine Wohngemeinschaft für Demenzkranke und sprach mit einem ehrenamtlichen Helfer, der sich für die Belange der Bewohner einsetzt. Angaben zum Krankheitsbild und Krankheitsverlauf rundeten den Artikel ab.

Im Unruhezustand

Saarbrücker Zeitung
30.04.2011
Ein Redakteur porträtiert Senioren aus der Region, die auch im Rentenalter nicht zu Hause sitzen, sondern einer Beschäftigung nachgehen wollen.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Im Unruhezustand
In
Saarbrücker Zeitung
Am
30.04.2011
Inhalt
Ein Redakteur porträtiert Senioren aus der Region, die auch im Rentenalter nicht zu Hause sitzen, sondern einer Beschäftigung nachgehen wollen.

Ein ungleiches Paar

Kölner Stadt-Anzeiger
19.04.2011
Eine Journalistin beschreibt die alltäglichen Probleme einer demenzkranken Frau und ihrer polnischen Haushaltshilfe.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Ein ungleiches Paar
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
19.04.2011
Inhalt
Eine Journalistin beschreibt die alltäglichen Probleme einer demenzkranken Frau und ihrer polnischen Haushaltshilfe.

Was alle wissen sollten

Ostfriesen-Zeitung (Leer)
07.02.2011
Früher oder später gehen alle Menschen in Rente. Eine Serie widmete sich den zahlreichen Facetten des Themas.
Letzte Änderung
02.12.2013
Titel
Was alle wissen sollten
In
Ostfriesen-Zeitung (Leer)
Am
07.02.2011
Inhalt
Früher oder später gehen alle Menschen in Rente. Eine Serie widmete sich den zahlreichen Facetten des Themas.

Die vergessenen Senioren

Nürnberger Nachrichten
21.07.2010
In einer Serie berichtet die Zeitung über die Nöte von älteren Menschen und fragt sich dabei, wie Migranten hierzulande im Rentenalter leben.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Die vergessenen Senioren
In
Nürnberger Nachrichten
Am
21.07.2010
Inhalt
In einer Serie berichtet die Zeitung über die Nöte von älteren Menschen und fragt sich dabei, wie Migranten hierzulande im Rentenalter leben.