Lokaltipp August 2017

Entweder ... oder

Screenshot der Grafschafter Nachrichten
Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zum Video

Der Dreh

„Im Herbst 2016 plante die Online-Redaktion der Grafschafter Nachrichten, die hauseigene Videoproduktion auszubauen. Dabei kamen Oliver Wunder und seine Kollegen auf die Idee, kurze Videointerviews mit lokalen Prominenten zu führen, in denen diese sich jeweils zwischen zwei Dingen entscheiden mussten. „Wir wollten sie anders darstellen, als es sonst meist der Fall ist, und sie von ihrer menschlichen Seite zeigen“, erklärt Wunder.

Die Umsetzung

Das Team, dem auch der stellvertretende Chefredakteur Steffen Burkert angehörte, erstellte eine Liste mit Persönlichkeiten aus ganz unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen Lebens. „Anschließend erarbeiteten wir einen Fragenkatalog, den wir an die jeweilige Person anpassten“, erklärt Wunder. Für die erste Episode konnte man den Nordhorner Bürgermeister gewinnen. Nachdem der Beitrag erschienen war, konnte die Redaktion problemlos weitere Gesprächspartner gewinnen. „Die Interviews selbst übernahm zunächst eine Praktikantin, später auch einer unserer Videoredakteure“, erzählt Wunder.

In den Beiträgen wurden den Interviewpartnern jeweils zehn Fragen gestellt. Dazu gehörten beispielsweise typische Gegensätze wie „Steak oder Salat?“, „Tee oder Kaffee?“, aber auch speziell auf die Interviewpartner zugeschnittene Fragen. So wurden vor Heiligabend etwa eine evangelische Pastorin und ein katholischer Geistlicher über ihre Vorlieben bei Weihnachtsbräuchen befragt, wie etwa: „Schenken oder beschenkt werden?“ Auch kuriose Gesprächspartner waren dabei: Anlässlich des Nikolausfestes bekam das Team einen holländischen „Sinterklaas“ vor die Kamera. „Für ein Video benötigten wir durchschnittlich einen halben Arbeitstag“, erzählt Wunder weiter. Während die Interviews selbst recht zügig gedreht worden seien, habe das Schneiden der Beiträge jeweils rund zwei Stunden gedauert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.