Lokaltipp März 2021

Im Impfchaos begleitet

von

Screenshot der Westfälischen Nachrichten.
Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zum PDF.

Der Dreh

Die Impfkampagne gegen Corona läuft anfangs schleppend. Das erfuhr Dirk Anger, stellvertretender Leiter der Lokalredaktion Münster der Westfälischen Nachrichten und der Münsterschen Zeitung, auch aus seinem Umfeld. „Eine Verwandte, die 90 Jahre alt ist, hat mir über ihre verzweifelten Versuche berichtet, telefonisch einen Impftermin zu bekommen“, erzählt er. Wie groß der Frust über die Terminvergabe sei, hätten auch Leserzuschriften gezeigt. „Das ist ein realitätsnahes Thema, was ich anhand meiner Verwandten authentisch beschreiben wollte.“

Die Umsetzung

Ich habe dem Anruf meiner Verwandten bei der Impf-Hotline, beim dem wir rund 19 Minuten in der Warteschleife hingen, direkt beigewohnt“, erläutert Anger. Über dieses Erlebnis schrieb er seinen Beitrag. Anger betont jedoch den Zufall, der bei dieser Geschichte eine Rolle gespielt habe. „Ich kannte die Betroffene. Das war also aus Reportersicht einfach Glück“, sagt er. Solche vom Autor selbst bezeugten Beiträge seien für die Leser spannender als nacherzählte Begebenheiten.

Link

Hier geht's zum Artikel.

drehscheibe-Tipp

Impfen – ja oder nein: Wie sieht es mit der Impfbereitschaft in der Region aus? Die Redaktion startet eine Online- Umfrage. Dazu ein Interview mit einer bzw. einem Geimpften zum Prozedere.

Veröffentlicht am

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.