Lokaltipp Dezember 2020

Weihnachten in der Pandemie

von drehscheibe-Redaktion

Screenshot der Schwäbischen Zeitung.
Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zum PDF.

Der Dreh

Hochzeiten müssen verschoben, Geburtstage dürfen nur im kleinen Kreis gefeiert werden und auch die Karnevalsfêten fallen aus. Wie werden da wohl die Feierlichkeiten zu Weihnachten aussehen? Dieser Frage wollte Ludger Möllers, Reporter der Schwäbischen Zeitung, nachgehen. Weihnachten stelle im Gegensatz zu den ebenfalls coronabedingt ausgefallenen Oster- und fingstfesten ein größeres Problem dar, meint er. „Das Fest ist emotionaler besetzt, und die Adventszeit hält weitere, besondere Herausforderungen bereit“, sagt er. „Und weil an Weihnachten die Kirchen einfach voll sind, war klar, die Gemeinden müssen sich was einfallen lassen.“ Er beschloss, dem in einem Artikel nachzugehen und bei den Kirchen nachzufragen, wie sie sich vorbereiten. Da Möllers seit 20 Jahren bei der Schwäbischen Zeitung arbeitet, hat er einen dementsprechend großen Kreis von Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern in der Region aufgebaut. „Da konnte ich die Damen und Herren, die ich von der Kirche kenne, einfach ansprechen“, erzählt er.

Die Umsetzung

Wie bereiten sich die Kirchen auf die Weihnachtsfeiertage in Corona-Zeiten vor? Welche Konzepte sind umsetzbar, und worauf müssen die Kirchen achten? In seinem Artikel geht Möllers diesen und weiteren Fragen nach. Er lässt verschiedene Vertreter der Kirche zu Wort kommen und bereitet in seinem Beitrag außerdem Meldungen von Agenturen auf.

Link

Hier geht es zu dem Beitrag.

drehscheibe-Tipp

Rund um Weihnachten und Silvester besuchen viele Geistliche im Normalfall Alten- und Pflegeheime. Wie gestaltet es sich in diesem Jahr? Sind Besuche möglich und erwünscht? Nachgefragt.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.