Lokaltipp November 2020

Zum Kuckuck!

von drehscheibe-Redaktion

Screenshot der Dewezet.
Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zum PDF.

Der Dreh

„Bereits vor fünf Jahren habe ich im Rahmen der Serie ‚Meine Straße’ den Stadtteil ‚Kuckuck‘ besucht, ein Viertel mit spezifischen Problemen und einer höheren Zuwanderungsquote, insbesondere durch Roma“, erzählt Dorothee Balzereit, Redakteurin der Deister- und Weserzeitung (Dewezet) aus Hameln. „Ich wollte wissen, ob sich in dem Quartier etwas verändert und verbessert hat. Allgemein bekannt war, dass die Wohnanlage einen neuen Eigentümer hat und die Stadt Geld in eine bessere Entwicklung investiert hatte. Im Hinterkopf hatte ich auch die Aussage eines Lesers, der meinte, dass es ihm manchmal fehle, zu erfahren, was eigentlich aus einer Geschichte geworden ist.“ Da die meisten ihrer damaligen Gesprächspartner weggezogen waren, fuhr sie einfach hin und klingelte an den Türen – „wie damals eben“. Mit der Quartiersmanagerin und dem neuen Eigentümer hatte sie sich vorab zum Gespräch verabredet. Von den Bewohnern ließ sich Balzereit erzählen, wie sich die Situation in den vergangenen Jahren verändert hat. Bei dem Besuch nahm Balzereit auch Fotos und ein Video auf.

Die Umsetzung

Die Panoramaseite erschien im Lokalteil der Dewezet. „Wenn wir beispielsweise eine Reportage geschrieben haben, die mehr Platz braucht, geben wir der Redaktionsleitung rechtzeitig Bescheid, damit sie uns so eine Doppelseite reserviert“, sagt Balzereit.

Link

Hier geht es zu dem erwähnten Video: www.t1p.de/dewezet-kuckuck

drehscheibe-Tipp

Die Zeitung ruft Leserinnen und Leser dazu auf, zu beschreiben, was sich in den vergangenen Jahren in ihrem Stadtteil verbessert hat. Ausgewählte Zuschriften werden veröffentlicht.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.