125 Jahre Sindelfinger Zeitung

Gut aufgestellt auf mehreren Säulen

von Max Wiegand

Online-Chronik der Sindelfinger Zeitung
Zur Online-Chronik geht es mit einem Klick auf das Bild

Erst kürzlich wurde sie mit dem Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet, jetzt feiert sie Jubiläum: Am 1. Oktober 2015 wurde die Sindelfinger Zeitung 125 Jahre alt. In einer Sonderausgabe werden Titelseiten aus der Geschichte des Blattes gezeigt. Außerdem erklärt der Verlagsleiter, warum sich die Zeitung auch für die Zukunft gut aufgestellt sieht. Neben journalistischer Qualität setzt der Verlag auf ein Mehrsäulenmodell, um auf verschiedenen Wegen Einnahmen zu erzielen.

Das mittlerweile als Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung erscheinende Blatt wurde im Jahr 1890 gegründet und befindet sich seitdem im Besitz der Familie Röhm. Gründer Konrad Röhm sah sich in erster Linie den Bürgern verpflichtet, diese traditionelle Lesernähe hat laut Verlagsleiter Hans-Jörg Zürn auch heute noch Priorität.

Das zeige auch der neue Slogan der Zeitung: „Mein Leben. Meine Zeitung“ stehe dafür, dass das Blatt „fester Bestandteil im Alltag der Menschen“ sein wolle. Um als Tageszeitung relevant für die Leser zu bleiben, setze man auf „redaktionelle Wertarbeit“, wie der Verlagsleiter es in de Jubiläumsausgabe ausdrückt. Glaubwürdigkeit und Wahrhaftigkeit seien Tugenden einer Zeitung, die den Unterschied zum Überangebot an Informationen im Internet ausmachen könnten.

Stabil in die Zukunft

Dies alleine reiche jedoch nicht, um wirtschaftlich zu bestehen. Deshalb habe sich der Verlag mehrere neue Standbeine aufgebaut. Es werden beispielsweise Messen veranstaltet und verschiedene Magazine herausgegeben, die genau auf bestimmte Zielgruppen abgestimmt seien. Außerdem verzeichne man gute Umsätze im Internet. Das Mehrsäulenmodell sorge für die Stabilität des Verlags und somit auch der Zeitung. „Je breiter das Fundament des Verlages ist und je mehr tragfähige Säulen seine Basis bilden, umso weniger können ihn Entwicklungen oder Verwerfungen im klassischen Markt erschüttern“, schreibt der Verlagsleiter.

In der Sonderausgabe hat die Redaktion die Geschichte des Blattes Revue passieren lassen. In Fünfjahresschritten werden Titelseiten des Blattes gezeigt und die wichtigsten Ereignisse aus der Region aufgeführt. Im Netz gibt es eine Multimedia-Umsetzung, mit der die Leser noch tiefer in die Historie der Zeitung eintauchen können. Dort werden wichtige Geschehnisse beispielsweise in historischen Videodokumenten dokumentiert.

Zur Online-Chronik der Sindelfinger Zeitung

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.