Blitztipps

Der Aufstand der Mutigen

von Katharina Dodel

Vor 66 Jahren kam es zum Aufstand in der DDR. (Foto: Fotolia/AliaksandrBS)

17. Juni 1953 – Hunderttausende Menschen ziehen durch die Straßen, um für Freiheit und Demokratie einzustehen. Die Demonstrantinnen und Demonstranten besetzen Rathäuser und Polizeireviere, sie fordern freie Wahlen, die Absetzung der Regierung und die Wiedervereinigung. Doch die Sowjets schlagen den Aufstand nieder. Es gibt Tote und Verletzte. Der Tag geht in die Geschichte ein als einer, an dem Arbeiter, Mittelständler und Landwirte gemeinsam mutig für mehr Freiheit kämpften. Wie Sie über den Tag des Aufstands berichten könnten? Wir geben einige Blitztipps:

  • Meinung: Sollte der 17. Juni ein bundesweiter Feiertag werden? Eine Redakteurin der Berliner Morgenpost sagt, dass endlich darüber diskutiert werden muss. Hier geht es zum Kommentar.
  • Bilder des Aufstands: Wie sah der Aufstand in Ihrer Region aus? Die Redaktion blickt ins Archiv, ruft außerdem Leserinnen und Leser auf, Bilder von damals einzusenden, und macht daraus Bilderstrecken für online und Print.
  • Am Rande des Aufstands: Am 17. Juni 1953 stürmen sowjetische Soldaten das Haus einer Potsdamerin. Heute kann sie darüber lachen. Die Potsdamer Neuesten Nachrichten besuchen sie. Hier geht es zum Artikel.
  • Serie: Wie haben zum Beispiel ein Schüler, eine Beamtin, ein Ausbilder, ein Arbeiter oder ein Ehepaar, die unbeteiligt in den Aufstand hineingeraten sind, die Ereignisse erlebt? Die Märkische Allgemeine (Potsdam) dokumentiert die Erinnerungen an den 17.Juni 1953 von Menschen aus der Region in einer Serie. Hier geht es zur Serie.
  • Weit weg vom Trubel und doch mittendrin: Als sich der Aufstand zum 60. Mal jährte, interviewten die Aichacher Nachrichten einen Leser, der damals in der Ostzone lebte. Hier geht es zum Artikel.
  • Ideensammlung: Der Aufstand vom 17. Juni hat viele unterschiedliche Aspekte. Diese haben wir 2013 – als sich der Tag zum 60. Mal jährte – zusammengefasst und sind auch heute aktuell wie eh und je. Hier geht es zur Ausgabe.

    ++++ Sie haben selbst eine Idee zum 17. Juni umgesetzt? Dann schreiben Sie uns gerne eine Mail an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.