Jetzt ist Schluss mit lustig

von Katharina Dodel

Brot, Wasser und Obst – ganz so streng wird die Fastenzeit für viele nicht.

Die letzten Wochen waren vielerorts bunt, laut und fröhlich. Auf den schrillen Karneval folgt jetzt aber die besinnliche Fastenzeit. Viele Lokalredaktionen fragen daher nach dem Ursprung oder dem Gesundheitsaspekt der österlichen Bußzeit und sprechen mit Pfarrern oder Ernährungsberatern. Manche testen den Verzicht am eigenen Leib oder nehmen die Fastenspeise Fisch genauer unter die Lupe. Wir zeigen Ihnen ein paar Ideen im Überblick:

  • Sechs Redakteure der Mittelbayerischen Zeitung wollten es genau wissen und ließen gemeinsam in der Fastenzeit die Pfunde purzeln. Hier geht's zum PDF.
  • Die Pforzheimer Zeitung hat Menschen in der Region befragt, auf was sie verzichten. Zu Wort kommen dabei beispielsweise eine Mitarbeiterin der AOK, ein Pfarrer und Redakteure. Hier geht's zum PDF.
  • In einer Ich-Reportage hat ein Redakteur des Flensburger Tageblatts beschrieben, was er beim Fasten erlebt und wie sich der Verzicht auf seinen Körper auswirkt. Hier geht's zum PDF.
  • Was bewirkt Fasten im Körper? Wie gesund ist es wirklich? Und warum gibt es das Heilfasten? Die Augsburger Allgemeine hat sich in einer Samstagsausgabe komplett dem Thema Fasten verschrieben. Hier geht's zum PDF.
  • Übersichtlich zusammengefasst erhalten Sie in unserem Extradreh noch mehr Tipps zur Umsetzung. Hier geht's zum PDF.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.