Presseschau

Coronavirus und die Berichterstattung

von drehscheibe-Redaktion

Weltweit haben sich Hundertausende Menschen mit dem neuen Corona-Virus infiziert. (Foto: AdobeStock/thanakorn)
Weltweit haben sich Hundertausende Menschen mit dem neuen Corona-Virus infiziert. (Foto: AdobeStock/thanakorn)
Titelseite der Sächsischen Zeitung am 1. April 2020 (Foto: Screenshot)
Titelseite der Sächsischen Zeitung am 1. April 2020 (Foto: Screenshot)

Das Corona-Virus oder Covid-19 beschäftigt Deutschland und die ganze Welt. Das Thema beherrscht jedes Gespräch, jede Nachrichtensendung, das tägliche Leben. Auch in Deutschland stehen weite Teile des öffentlichen Lebens still. Wir sichten täglich die lokale Berichterstattung. (Aktualisiert am 1. April)

Aktuelles

  • Recherche: Ein Mitarbeiter des Frankfurter Flughafens erhebt in der Offenbach-Post schwere Vorwürfe. Noch immer dürften Menschen aus Risikogebieten unkontrolliert einreisen. Zum Artikel
  • Die Sächsische Zeitung zeigt auf ihrer Titelseite Menschen, die beruflich oder ehrenamtlich dafür sorgen, dass unser Alltag in der Corona-Krise weitergeht.
  • Die Mediengruppe Main-Post in Würzburg startet die Kampagne „Main-Post verbindet“ . Das Ziel: Ziel: Den Austausch zwischen den Menschen während der Corona-Krise zu verbessern und tatkräftige Hilfe zu leisten. Zur Aktion
    Angebote, Einschränkungen, Öffnungszeiten: Auf Wickede.ruhr können sich Unternehmen und Einrichtungen aus Wickede kostenlos eintragen. Zur Seite
  • Wie die Märkische Allgemeine in der Krise arbeitet, schildert Chefredakteur Henry Lohmar im drehscheibe-Interview. Zum Interview
  • Abgespaced: Der Berliner Tagesspiegel spricht mit dem Astronauten Alexander Gerst über Isolation und Rückzugsräume. Zum Artikel
  • Wie erleben Potsdamerinnen und Potsdamer die Coronakrise? Das erzählen sie im Krisen-Tagebuch der Potsdamer Neuesten Nachrichten. Zum Artikel
Hier geht's zum Corona-Faktencheck von Correctiv.
Hier geht's zum Corona-Faktencheck von Correctiv.

Faktenchecks

  • Die Schwäbische prüft Fakten auf ihren Wahrheitsgehalt. Hier geht's zum Artikel.
  • Der Blog Ruhrbarone prüft, wie gefährlich Menschen sind, die Fake News verbreiten. Hier geht es zum Artikel.
  • Der Nordkurier (Neubrandenburg) geht dem Gerücht nach, in Deutschland würden Todesfälle im Zusammenhang mit Corona verschwiegen. Zum Artikel
  • Correctiv geht zahlreichen Falschmeldungen zum Coronavirus auf den Grund. Hier geht es zum Dossier.

Kinderbetreuung:

  • Die Nürnberger Nachrichten befassen sich mit dem Homeschooling in Franken. Zum Artikel
  • Kindgerechte Sprache: Die Augsburger Allgemeine erklärt Kindern das Coronavirus und dessen Folgen in einfacher Sprache. Die Überschrift des Textes: „Muss ich jetzt Angst haben?“ Hier geht es zum Artikel.
  • Wie man mit Kindern über das Virus sprechen sollte, zeigt die Süddeutsche Zeitung. Zum Interview
  • Fünf Wochen keine Schule, keine Kita: Wie sollen Eltern jetzt daheim arbeiten und gleichzeitig die Kinder bespaßen? Ein paar Vorschläge der Süddeutschen Zeitung. Zum Artikel (Paywall)
Hier geht es zur interaktiven Karte der Berliner Morgenpost.
Hier geht es zur interaktiven Karte der Berliner Morgenpost.

Zeitungen bieten Service:

  • Die Nordsee-Zeitung aus Bremerhaven möchte allen Haushalten einen mehrsprachigen Sonderdruck mit den wichtigsten Informationen und Telefonnummern zur Corona-Krise zukommen lassen. Hierfür sucht die Zeitung Dolmetscher. Zum Beitrag
  • Die Berliner Morgenpost macht eine interaktive Karte, die die Zahl der Infizierten, Gestorbenen und Genesenen zeigt. Hier geht es zur Karte.
  • Der Bonner General-Anzeiger legt seine Aktion „Weihnachtslicht“ neu auf und unterstützt Senioren und Kranke während der Corona-Krise. Zur Aktion
  • Hilfe in der Not: Das Freie Wort aus Suhl startet eine Corona-Helfer-Börse für Südthüringen. Zur Aktion
  • Die Oberpfalz Medien (Der neue Tag aus Weiden) schalten zusammen mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ein Leser-Telefon. Zur Aktion
  • Virtuelle Ausstellung: Das Schwäbische Tagblatt (Tübingen) tickert nicht nur zum Thema Corona, sondern zeigt die Bilder einer Künstlerin, deren Ausstellung abgesagt wurde, in einer Online-Galerie. Hier geht es zum Artikel.
  • Fragen rund um das Corona-Virus beantwortet die Wissenschaftsredakteurin der Frankfurter Rundschau, unter anderem, welche Gefahr für Schwangere besteht. Zum Artikel
  • Heilpflanzen statt Desinfektionsmittel: Desinfektionsmittel ist ausverkauft. Der Weser-Kurier fragt eine Heilpflanzenexpertin, wie sich das Mittel selbst herstellen ließe. Hier geht es zum Artikel.
  • In einem täglichen Update berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger über das Coronavirus. Hier geht es zum Artikel.
  • Arztbesuch: Wie verwirrend die Abläufe sein können, wenn man sich mit Verdacht auf Coronavirus beim Arzt meldet, zeigt die Redaktion der Kreiszeitung (Syke). Hier geht es zum Artikel.
  • Die Main-Post nutzt ihre Reichweite, um Menschen miteinander zu verbinden, und erstellt eine eigene Facebook-Gruppe für Hilfsangebote. Hier geht es zum Artikel.

Wirtschaft

  • Wie die Krise sich auf die Wirtschaft auswirkt, zeigt die Südwest Presse (Ulm). Im Gespräch mit Friseuren, Kneipen-, Hotel- und Cafébesitzern zeichnet die Redaktion in zwei Artikeln die wirtschaftliche Lag der Region nach. Hier geht's zum ersten Beitrag. Und hier geht es zum zweiten Beitrag.
  • Weil sich die Lage ständig verändert, aktualisiert die Main-Post (Würzburg) laufend ihren Übersichtsbeitrag zur wirtschaftlichen Lage der Region. Über einen Slider können die User die zeitliche Entwicklung zurückverfolgen. Außerdem sind Artikel zu den wichtigsten Wirtschaftsthemen in Zeiten Coronas verlinkt (z.B. über Kurzarbeit, Erntehelfer oder Wirtschaftshilfen). Hier geht es zu dem Artikel.
  • Die Redaktion des Trierischen Volksfreunds überprüft, was an der Befürchtung einiger Politiker dran ist, die Wirtschaft der Region werde bei Finanzhilfen des Bundes gegenüber anderen Bundesländern benachteiligt. Zum Artikel.
  • Wie sich Unternehmen aus der Region in Zeiten stillliegender Produktionen nützlichen machen, zeigt das Oberbayerische Volksblatt (Rosenheim). Sie besuchen eine Schnapsbrennerei aus der Region, die ihre Produktion auf reinen Alkohol umgestellt hat. Der Rohstoff wird zur Herstellung von Desinfektionsmitteln dringend benötigt. Hier geht's zum Artikel.
Hier geht's zum Videotagebuch beim SVZ
Hier geht's zum Videotagebuch beim SVZ

Glossen, Kommentare, Essays, Videos und Sonstiges:

  • Das Mindener Tageblatt und der BDZV rufen Leserinnen und Leser dazu auf, sich eine Zeitungsseite ins Fenster zu hängen. Hier geht es zu Aktion.
  • Für die Schweriner Volkszeitung führt eine Oberärztin Videotagebuch und berichtet aus ihrem Klinikalltag derzeit. Hier geht es zum Video.
  • Proaktiv gegen das Erlahmen des sozialen Lebens: Die Eßlinger Zeitung nutzt die Stärke des Lokaljournalismus: die Nähe zu den Menschen. Denn ein Redakteur kommentiert, weshalb die Zeitung dazu beiträgt, dass Leser auch trotz Quarantäne und abgesagten Veranstaltungen mitten drin im sozialen Geschehen bleiben. Hier geht es zum Artikel.
  • Die Westdeutsche Zeitung macht den Selbstversuch: Mit Atemmaske durch die Stadt. Hier geht es zum Artikel.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.