Tipps

Erfrischende Ideen für heiße Tage

von Katharina Dodel

In diesen Tagen erreicht das Thermometer bis zu 40 Grad. (Foto: Fotolia/Sergey Novikov)

Diese Woche wird extrem: In ganz Deutschland steigen die Temperaturen auf bis zu 40 Grad. Wie Sie über die Hitze berichten können? Wir geben Tipps.

  • Helfer gegen Hitze: Minz-Limonade, Schlauchboottour mit Freunden oder selbstgenähtes Sonnensegel – Leserinnen und Leser verraten ihre Tipps für ein bisschen Erfrischung im Sommer. Dazu: Die Redaktion besucht Orte, die in der Vergangenheit bereits besonders unter Hitzeperioden gelitten haben. Wie bereitet man sich dort auf den Sommer vor? Ein Redakteur/eine Redakteurin trifft sich beispielsweise mit dem Stadtgärtner.
  • Abkühlung für Mensch und Planze: Die Redaktion stellt in einer Serie schöne Sommergärten in der Region vor, die viel Schatten spenden. Auf einer Sonderseite werden jeweils zahlreiche Bilder der privaten Parkanlagen und Pflanzen-Pflegetipps der Inhaber veröffentlicht. Wer hat den schönsten? Leserinnen und Leser können am Ende der Serie darüber abstimmen, welcher Garten den Titel „Die schönste Oase 2019“ verdient.
  • Hitze und ihre Gefahren: Die Sommer werden immer heftiger – stimmt das? Ein Klimaforscher aus der Region erklärt, was an der Behauptung dran ist. Er wagt einen Ausblick auf die Sommermonate. Wird es wieder so heiß wie im vergangenen Jahr? Dazu: Ein Humanmediziner und ein Tiermediziner erklären, wie sich Hitze auf den menschlichen und den tierischen Körper auswirkt. Worauf sollten Herrchen und Frauchen achten?
  • Erfindungen für ein bisschen Erfrischung: Fußventilator, Schlauchboot fürs Bierglas oder Sonnenhut mit Sprühnebel – die Redaktion sucht nach den besten Erfindungen aus der Region für ein bisschen Abkühlung. Leserinnen und Leser können ihre Ideen einschicken. Außerdem sucht die Zeitung nach Sommer-Erfindungen, mit denen deren Entwickler tatsächlich Erfolg hatten. In einer Serie werden diese Ideen und die der Leser vorgestellt.
  • „Lieber Sommer...“: Leserinnen und Leser schreiben Postkarten an den Sommer. Wie soll er werden? Was wünschen sie sich? Von wo aus schreiben sie die Postkarte (sehen sie sich zu Hause auf dem Balkon, oder bei einem kühlen getränk im Biergarten)?
  • „Ich meide die Sonne“: Die meisten Menschen lieben den Sommer. Es ist warm, lange hell und Kinder haben Ferien. Trotzdem gibt es auch Leute, die der warmen Jahreszeit nichts abgewinnen können. Tipp: Eine Porträtserie über Menschen, die vor der Sonne flüchten. Zum Beispiel aus medizinischen Gründen, weil sie hitze- und lichtempfindlich sind, oder aber weil sie einfach keine Sonne mögen.
  • Eiskalte Erpressung: Für ihre Sommerserie „Eis essen mit Dani“ sprach die ehemalige Redakteurin Daniela Kneis von der Pforzheimer Zeitung Passanten in der Fußgängerzone an. Das Angebot lautete: „Erfrischung gegen Interview!“ Bei einem Eis wurde spontan und unpolitisch geplauscht – bei den Themen gab es ansonsten keine Grenzen. Hier geht es zum Artikel.
  • Sommer, Sonne, nackte Haut: In der heißen Jahreszeit werden sie sichtbar: Tattoos. Die Neue Presse (Coburg) beschäftigte sich mit diesem Thema und stellte vier Personen und ihre Tattoos vor. Hier geht es zum Artikel.
  • Sommergeschichten: Um den Sommer ranken sich viele Mythen. Zum Beispiel: In schwarzen Autos wird es wärmer als in weißen. Wenn es heiß ist, soll man warmen Tee trinken, um sich abzukühlen. Wenn die Fliegen tief fliegen, wird es Gewitter geben. Lange Hosen aus Leinen kühlen besser als kurze. Tipp: Leser schicken ihren Sommer-Mythos ein. Die Zeitung fragt passende Experten: Hat dieser Mythos einen wahren Kern? Die Fachleute beschreiben in ihrer Antwort den Hintergrund des Mythos und erläutern, ob er zutrifft oder nicht. Eine lockere Sommerserie in loser Reihenfolge.
  • Einfach mal Durchatmen: Eine Redakteurin/ein Redakteur verbringt einen Nachmittag mit Menschen, die einen heißen Arbeitsplatz haben. Wie verbringen sie ihre Pausen? Wie viel trinken sie am Tag? Wie kühlen sie sich ab?
  • Reden übers Sommerloch: Die Nordsee-Zeitung macht aus der Not eine Tugend, berichtet selbst über das Sommerloch und wie sich Themen finden lassen. Hier geht's zum Beitrag.

    ++++ Sie haben selbst ein gutes Sommerthema und würden uns das gerne mitteilen? Dann schreiben Sie uns gerne eine Mail an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.