Reingelegt

Auflagen aller Lokalzeitungen steigen

von Katharina Dodel

Ostersonntag fällt dieses Jahr auf den 1. April. (Foto: fotolia/contadora1999)
Ostersonntag fällt dieses Jahr auf den 1. April. (Foto: fotolia/contadora1999)

In Zeiten von Fake News haben es gute Aprilscherze schwer. Daher will jeder Witz für kommenden Sonntag reiflich überlegt sein. Während einige Lokalzeitungen bereits ganz darauf verzichten, ihre Leser zu veräppeln, denken sich andere bewusste Falschmeldungen oder Ideen für die Aprilscherz-Berichterstattung aus. Wir haben eine kleine Liste zusammengestellt:

  • Die Backnanger Kreiszeitung berichtet am 1. April über eine Brachfläche, die in eine Gartenanlage umgewandelt werden soll. Einen Termin für die Besichtigung der Parzellen nennt die Lokalzeitung auch gleich und berichtet am nächsten Tag über das große Interesse an der Schrebergartenanlage. Vor Ort wurde das Ganze aufgelöst: Die rund zwölf Bürger, die gekommen sind, bekamen einen Kalender und ein Wanderbuch. Hier geht's zum Artikel.
  • Die Grafschafter Nachrichten drehen den Spieß um: Sie berichten vor dem 1. April über Leute, die andere in den April schicken. Hier geht's zum Artikel.
  • Die Kreiszeitung Böblinger Bote berichtet über die Folgen ihres Aprilscherzes. In einem Artikel verkündete die Redaktion, dass das Gärtringer Freibad an die gut betuchte Nachbargemeinde Nufringen verkauft wurde. Auch Kollegen von anderen Zeitungen fielen offenbar auf den Scherz herein und riefen bei der Verwaltungschefin der Gemeinde an. Hier geht's zum Artikel.
  • Auf der Jugendseite warnt die Lokalredaktion in Gersthofen (Augsburger Allgemeine) ihre Leser vor dem 1. April und erklärt, woher der Brauch kommt. Außerdem werden einige der besten Scherze anderer Medien aufgeführt. Hier geht's zum Artikel.
  • Ein Bordell neben der Kirche? Ikea neben dem Möbelhaus? Die Lübecker Nachrichten schocken bereits am 31. März vier bekannte Menschen aus der Region mit vermeintlich echten Nachrichten und veröffentlichen die „Interviews“ am 1. April. Hier geht's zum Artikel.

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Dann schicken Sie uns gerne Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.