Ideensammlung

Blitztipps für den Karnevalsendspurt

von Katharina Dodel

Kind mit Konfettipistole. (Foto: Fotolia/Sunny studio)
Dieses Kind hat Spaß an Karneval. (Foto: Fotolia/Sunny studio)

Die einen fiebern Aschermittwoch sehnlichst entgegen, die anderen mobilisieren nochmal ihre Kraftreserven für die letzten Partys: Die Karnevalssaison neigt sich dem Ende entgegen. Wir geben Blitztipps für den Feier-Endspurt und den Beginn der Fastenzeit.

  • Facebook-Live: Ein Redaktionsmitglied spaziert durch die Stadt, filmt im Live-Video das bunte Treiben, oder befragt Passanten, wie ausgelassen ihre Karnevalsstimmung noch ist.
  • Umfrage: Wo fand die beste Karnevalsfeier statt? Welche Gemeinde ist die Partyhochburg? In einer Onlineumfrage können die Leser abstimmen.
  • Gute Witze, schlechte Witze: CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat mit ihrer Rede vor dem Stockacher Narrengericht in Baden-Würrtemberg für viel Unmut gesorgt. (Hier geht es zum Artikel in der Badischen Zeitung.) Sie witzelte über das dritte Geschlecht und steht dafür jetzt in der Kritik. Dazu: Wie viel Witz ist erlaubt? Gibt es eine Grenze, die nicht überschritten werden sollte? Die Redaktion hört sich um und befragt Kabarettisten, Politiker, Homosexuelle, Faschingsmuffel und überzeugte Narren.
  • Wetterkapriolen: An manchen Orten mussten Karnevalsumzüge wegen Sturmwarnungen abgesagt werden. Die Redaktion und die Narren der Region blicken zurück: Wann vermieste das Wetter auch hier die lustige Stimmung? Dazu: Bilder aus stürmischen Zeiten.
  • Bildergalerie: Die Spuren des Karnevals: Ein Fotograf zieht los und macht Bilder von den Stellen der Stadt, an denen die Nachwirkungen des Karnevals noch deutlich zu sehen sind. (Beispiele: Eine Kneipe am Tag danach, Müll, Augenringe, übriggebliebenes Konfetti und noch nicht entsorgte Luftschlangen.)
  • Aufräumen: Konfetti, Bonbons, Sektflaschen: Wer räumt das alles eigentlich wieder auf? Zu Besuch bei den örtlichen Stadtreinigern. Sie erzählen, was der kurioseste oder gefährliste Abfall war, den sie gefunden haben.
  • Fasten: Süßigkeitenverzicht, Ayurvedische Kur oder Säfte trinken – es gibt unzählig viele Möglichkeiten des Verzichts. Ein Schulmediziner, ein Heilpraktiker und Vertreter der Kirche und der muslimischen Gemeinschaft erzählen, warum Verzicht gut tut, wann er schadet und was er ihnen bedeutet.

+++ Sie haben einen der Tipps umgesetzt? Dann melden Sie sich gerne bei uns und schicken uns Ihren Artikel oder Ihr Video an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.