So wird über Antisemitismus berichtet

von Katharina Dodel

Die Akte Antisemitismus. (Foto: fotolia/stadtratte)
Die Akte Antisemitismus. (Foto: fotolia/stadtratte)

Dass es Antisemitismus nur in rechtsextremen Gruppierungen oder gelegentlich an Stammtischen gibt, wird durch Vorfälle wie an einer Berliner Grundschule widerlegt. Wie die Berliner Zeitung berichtet, hat dort ein muslimischer Junge seine Mitschülerin aus der zweiten Klasse bedroht. Im Stadtteil Prenzlauer Berg griff ein junger Syrer einen Mann an, weil der eine Kippa trug. Seitdem wird bundesweit über den Umgang mit Antisemitismus debattiert. Grund genug für Lokalzeitungen, das Thema aufzugreifen. Hier gibt es ein paar Anregungen:

  • Der Kölner Stadt-Anzeiger hat sich kürzlich ausführlich mit Antisemitismus befasst und mit einer Mutter gesprochen, deren Sohn ebenfalls gemobbt wurde, weil er Jude ist. Hier geht's zum PDF.
  • Ein Redakteur des Tagesspiegels kommentierte den Fall. Hier geht's zum Artikel. In der Allgemeinen Zeitung kommentiert der Politiker, Moderator und ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Michel Friedmann, das Thema Antisemitismus. Hier geht's zum Artikel.
  • So berichtete die Jüdische Allgemeine über den Jungen, der seine jüdische Mitschülerin gemobbt hat: Hier geht's zum Artikel.
  • Die Ostthüringer Zeitung lässt das Bündnis Zivilcourage und Menschenrechte im Landkreis zu Wort kommen. Hier geht's zum Artikel.
  • In ihrer Rubrik „Erklär mir“ schreiben Redakteurinnen und Redakteure der Badischen Zeitung regelmäßig über Begrifflichkeiten, beispielsweise über Antisemitismus. Sie versuchen, den Begriff für Kinder und Jugendliche verständlich zu erklären. Hier geht's zum Artikel.
  • Allen Erwachsenen erklärt die Bundeszentrale für politische Bildung, was Antisemitismus bedeutet. Antisemitismus im 19. und 20 Jahrhundert, in der DDR, unter Linke oder unter Rechten: Sie beleuchtet das Thema Judenfeindlichkeit ausführlich. Hier geht's zur Internetseite.
  • Noch mehr Tipps, wie Sie über das Thema Fremdenfeindlichkeit berichten können, finden Sie in unserem Archiv.

+++ Sie haben einen Tipp der drehscheibe umgesetzt? Dann schicken Sie uns gerne Ihren Artikel an info@drehscheibe.org.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.